Lacoste Herren Poloshirts

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 11

Lacoste Poloshirts – Sport und Style

Lacoste – da denkt jeder sofort an Poloshirts. Die Klassiker der sportlichen Mode mit dem kleinen, aufgenähten Krokodil sind geradezu der Inbegriff des Labels. Ursprünglich beginnt die Karriere der Marke mit dem Krokodil im Tennissport. Denn René Lacoste war selbst ein Profisportler. Und wusste, was ein Tennisspieler auf dem Centercourt am besten tragen sollte. Um vor den Zuschauern eine gute Figur zu machen und optimale Leistungen erbringen zu können. Funktionalität in Verbindung mit Style waren hier gefragt. Die Antwort ist und bleibt das Poloshirt.

Das Krokodil und seine Geschichte

René Lacoste begann seine Laufbahn als Tennisprofi schon mit 18 Jahren und brachte es bis zum Gewinn des Davis Cup mit der französischen Nationalmannschaft. Sogar zwei Mal. Damals gab es im Tennissport nur langweilige und wenig zweckmäßige Einheitskleidung. Hemden mit langen Ärmeln kombiniert mit plissierten Hosen. Dem kreativen Lacoste fehlte bei diesem Look die Funktionalität und er schnitt als erstes die Ärmel ab. Und erfand so das legendäre Poloshirt. Sein Markenzeichen war von Beginn an das Krokodil. Und damit hat es eine ganz besondere Bewandtnis.

Die Geschichte des Krokodil-Logos trug sich im Jahr 1923 in Boston zu. Der Profispieler Lacoste war damals 19 Jahre alt und stand vor einem wichtigen Match. In einem Schaufenster hatte er einen Koffer aus Krokodilleder entdeckt, der ihm ausnehmend gut gefiel. Sein Mannschaftskapitän versprach ihm diesen als Anreiz, das bevorstehende Match zu gewinnen. Leider wurde daraus nichts. Aber ein findiger Journalist, der von dieser Begebenheit erfuhr, machte eine Geschichte daraus. Er wusste um die beeindruckende Hartnäckigkeit des Tennisspielers und gab ihm den Spitznamen ‚The Crocodile‘. Darauf wiederum begründete sich das spätere Logo der Marke Lacoste.

Die heutige Gestalt, wie wir sie alle kennen, erhielt das Logo-Krokodil im Jahr 1927 vom Designer Robert George. Das Einzigartige daran ist, dass das Lacoste Krokodil als erstes sichtbares Markenzeichen im Kleidungsbereich gilt. Weil Lacoste es schon zu Beginn seiner Karriere an exponierter Stelle auf die ersten Poloshirts nähte, ist es heute jedermann bekannt. Vom Kleinkind bis zum Großvater. Denn Lacoste Poloshirts tragen sie ja alle. Und Logos als Markenzeichen verwenden sie heute auch alle.

Das Krokodil: Logo und bedrohte Tierart

Lacoste verdankt dem Krokodil als Markenzeichen seine Bekanntheit. Deshalb wollte der ehemalige Tennisprofi mit dem Spitznamen Crocodile den bedrohten Reptilien etwas zurückgeben. Mit der Kampagne ‚Save our Logo‘ setzt sich das Label für die Erhaltung bedrohter Tierarten rund um das Krokodil ein. Seit 2008 unterstützt Lacoste damit den internationalen Reptilienschutz.

Lacoste Poloshirts – Grün wie das Krokodil

Beim Gedanken an Lacoste erscheint den meisten Menschen sofort ein grünes Poloshirt vor dem geistigen Auge. Dafür steht die Marke. Aber Lacoste hat natürlich noch viel mehr zu bieten. Die Lacoste Poloshirts gibt es heutzutage in einer breit gefächerten Vielfalt, die den Freizeit-Look zur modernen Fashion macht. Einfarbig gibt es sie in jeder nur erdenklichen Nuance. Erweitert wird die Polopalette noch durch Variationen wie Streifen, Batik-Style, Leoparden-Design, Zebramuster oder andere Allover-Prints.

Verschiedene Schnitte erweitern noch die Vielseitigkeit der Lacoste Poloshirts. Schlicht als original Classic Fit Shirt, trendig als Slim Fit Shirt oder elegant als Paris Poloshirt – bei diesem Outfit treffen der modische Mann und die modische Frau immer die richtige Wahl. Vorausgesetzt, sie haben eine entsprechende Polokollektion in ihrem gut sortierten Kleiderschrank zur Verfügung. Edel zum Business-Look, stylisch zur trendigen Jeans oder sportlich zu Shorts und Röcken. Mit Lacoste Poloshirts sind Sie immer adäquat gekleidet.

Eines haben alle Modelle gemeinsam, so unterschiedlich sie auch daherkommen mögen: die hochwertige Piqué-Baumwolle. Die funktionalen Eigenschaften dieses trageangenehmen Materials sorgen für ein gesundes Klima und Komfortgefühl auf der Haut. Atmungsaktive Eigenschaften machen Lacoste Poloshirts sporttauglich, der perfekte Sitz und die gute Passform machen sie zum unverzichtbaren Alltagsoutfit für Beruf und Freizeit. Eine weitere Gemeinsamkeit sind aber natürlich auch die typischen Polo-Design-Details. Dazu gehören vor allem die kleine Knopfleiste und der Kragen sowie das gerippte Bündchen am langen oder kurzen Ärmel.

Die Sportvergangenheit sorgt für die Funktionalität, das Label Lacoste garantiert den stylischen Look. Und das Krokodil verleiht den Hemden einen unübersehbaren Kultfaktor. Sowohl auf der Straße als auch im Tennissport. Denn Lacoste bringt bis heute eine Turnierkollektion mit Ultra-Dry-Funktion heraus. Das Gesicht des Sportsegments ist der erfolgreiche Profispieler Novak Djokovic. Auf der Weltrangliste belegt er immer wieder den ersten Platz, als Lacoste Markenbotschafter beweist er auch in Sachen Style Champion-Qualitäten.

Klassiker von höchster Qualität

Lacoste Poloshirts sind Premiumhemden, die höchste Ansprüche erfüllen. Die sorgfältige Auswahl der Baumwollfasern muss nicht nur einer aufwändigen Qualitätsprüfung standhalten, Lacoste legt auch großen Wert auf Nachhaltigkeit. Auch daraufhin werden die Lieferanten der Marke strengstens überprüft. Sie müssen nachhaltig produzieren und dabei auch die Menschenrechte der Mitarbeiter beachten.

go to top
spinner