Givenchy Damen Kleider

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2

Die Marke Givenchy

Givenchy wurde in den frühen 60ern von Hubert de Givenchy gegründet. Puffärmel und schmale Röcke wurden zum Markenzeichen. Zunächst noch bunt und knallig, später entwickelte der Designer eher schlichte und klassisch geschnittene Entwürfe. Immer im Mittelpunkt standen dabei sehr weibliche Silhouetten. Auch die Stars und Sternchen in Hollywood verliebten sich schnell in Givenchys Kreationen. Für den Film „Frühstück bei Tiffany“ (1961) designte Hubert de Givenchy das berühmte Kleine Schwarze, das Audrey Hepburn im Kino-Klassiker trägt.

Beliebte Farben und Muster bei Givenchy-Kleidern

Givenchy steht für klassisches Schwarz. Beliebt sind aber auch die Farben Rot, Blau oder Weiß. So sind vielfältige Kombinationsmöglichkeiten gegeben. Aber auch mit Mustern können Sie Statements setzen oder Stimmungen ausdrücken. Ein beliebtes Muster bei Givenchy sind zum Beispiel Flower-Prints. Diese lassen sich auch wunderbar kombinieren. Kleider mit Flower-Prints lassen sich für einen lässigen Style zum Beispiel gut mit einer Jeansjacke kombinieren.

Gern verwendete Materialien

Aber neben den Farben zeichnet sich das Label auch durch seine hochwertigen Materialien aus. Einige der Givenchy-Kleider enthalten so besondere Materialien wie Seide oder Wolle. Wolle ist auch deshalb ein beliebtes Material, weil es besonders pflegeleicht ist. Nur wegen eines schlechten Geruchs müssen Kleider aus Wolle nicht gleich gewaschen werden. Da Wolle von Natur aus schmutzabweisend ist, lösen sich Flecken oft von selbst oder lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch abtupfen. Sollte es doch einmal notwendig sein, Woll-Kleider zu waschen, achten Sie auf eine Temperatur unter 30 °C. Denken Sie auch an das richtige Waschmittel.

Reduziert sind derzeit 26 Produkte. Sie sparen zwischen 30 und 70%.

go to top
spinner