Mybestbrands
Keine Vorteile verpassen!
Aktivieren Sie jetzt die MYBESTBRANDS
Push-Benachrichtigungen und sichern
Sie sich die folgenden Benefits:
!SALE Benachrichtigungen
!exklusive Gutscheine
!neuste Trend-Updates

Dr.Martens Damen Stiefel

Alles von Dr.Martens
RelevanzHöchste ReduzierungNiedrigster PreisHöchster PreisBeliebtheitNeueste
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Beim Dr. Martens (auch als Doc Martens oder noch kürzer Docs bekannt) handelt es sich um eine Schuhserie des Unternehmens Airwair International. Heute werden die Doc Martens vorrangig von jugendlichen Subkulturen wie den Punks oder Skinheads getragen, früher gehörte hingegen eher die Arbeiterklasse zur Zielgruppe. Zurück geht der Dr. Martens übrigens auf einen Klaus Märtens, der in der Wehrmacht tatsächlich als Arzt diente.

Als der Zweite Weltkrieg 1945 endete, suchte sich Märtens Leisten, Leder, Nadeln sowie Nähfäden zusammen und schusterte einen ersten Dr. Martens. Diesen Prototyp stellte Märtens Herbert Funck vor, einem alten Studienkollegen seinerseits. 1947 taten sich Funck und Märtens endlich zusammen, aus den Armeeresten entstanden die ersten Docs. So lieferten zum Beispiel die Offiziershosen das nötige Leder.

Rasch wurden die Doc Martens populär, im Jahre 1952 eröffnete Dr. Martens eine Produktionsstätte in München. In den 1950ern gingen 80 Prozent aller Docs an die Damenwelt, vor allem an Frauen über 40 Jahren. 1959 bewarb Märtens seine Docs auch international, kurz darauf meldete sich ein gewisser Bill Griggs beim deutschen Team. Griggs leitete das englische Unternehmen R. Griggs & Co. und kämpfte verzweifelt gegen die beliebten Tuf Boots an.

Kurzerhand erwarb Griggs die Lizenzrechte und stellte die Docs ab den frühen 60ern industriell her. Soldaten wie Postboten und Fabrikarbeiter nutzten den Doc Martens als Arbeitsschuh, jugendliche Subkulturen grenzen sich mit Docs heute noch gerne ab. Wenn dir noch ein eigener Doc fehlt, wirst du in unserem Dr. Martens Stiefel Sale garantiert fündig.

go to top
Diese Webseite verwendet Cookies und Pixel-Tags, um die Nutzung und Funktionalität der Webseite zu verbessern und um Ihnen passende Werbung auszuspielen, z.B. auf Social Media Plattformen.
Bitte beachten Sie hierzu die weiterführenden Informationen – insbesondere wie Sie das Setzen von Cookies und das Tracking durch Pixel-Tags auf Ihrem Endgerät zukünftig verhindern - in unserer Datenschutzerklärung.