Pflege-Tipps

Wildleder reinigen

Wir lieben samtiges Wildleder bei Schuhen, Acceessoires oder Kleidern. Damit Sie lange Freude an Ihren Lieblingsstücken haben, verraten wir Ihnen ein paar Kniffe, um Wildleder perfekt zu reinigen und zu pflegen.

Wildleder ist ein edles Material, das sich wunderbar anfühlt und mit samtigen Look beeindruckt. Doch leider sorgt genau diese samtige Oberfläche von Veloursleder dafür, dass es sehr schnell schmutzig wird und nicht ganz einfach zu reinigen ist. Doch mit den richtigen Tipps und Kniffen ist es gar nicht so schwer, Wildleder so zu reinigen und zu pflegen, dass es lange fast wie neu aussieht.

Wildleder pflegen

Damit Wildleder erst gar nicht verschmutzt, empfiehlt es sich, das Material direkt nach dem Kauf zu imprägnieren.

mehr lesen

Bei Wildlederschuhen ist das besonders wichtig, aber auch Velourslederjacken und Accessoires wie Wildlederhandschuhe oder Taschen aus Veloursleder profitieren von einem guten Imprägnierspray. Es baut eine Art Barriere auf der empfindlichen Oberfläche des Leders auf und sorgt dafür, das Schmutz und Nässe erst gar nicht in die Fasern des Wildleders eindringen.

Auch ein regelmäßiges Abbürsten sorgt dafür, dass Staub und Schmutz gleich entfernt werden und sich nicht im Wildleder festsetzen.

mehr lesen

Auch unschöne Spuren, wie etwa plattgedrückte Fasern oder glänzende Flecken an Stellen, die besonders beansprucht werden, wie etwa Schuhspitzen oder den Bereichen rund um einen Taschenverschluss, verschwinden nach einer kurzen Behandlung mit einer Wildlederbürste wieder.

Wildleder Favoriten

Wildlederschuhe reinigen

Schuhe werden beim Tragen besonders beansprucht, sie bekommen besonders viel Schmutz und, je nach Wetterlage, auch Nässe ab.

mehr lesen

Trockener Schmutz wie Straßenstaub, Sand oder auch eingetrocknete kleine Matschflecken lassen sich mit einer Bürste meist leicht von Wildlederschuhen entfernen. Bleiben leichte Flecken zurück, kann man diese oft mit einem speziellen Wildleder-Radiergummi abreiben.


Schlimmer ist es, wenn Wildlederschuhe nass geworden sind. Sind sie nur etwas feucht, trocknen Sie sie am besten sofort mit Küchentüchern, die Sie auf das Wildleder drücken. Wiederholen Sie die Prozedur mit frischen Tüchern so lange, bis die Küchentücher keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen. Danach können Sie die Schuhe mit eingesetzten Schuhspannern oder mit Zeitungspapier ausgestopft an einem kühlen Ort langsam trocknen lassen. Schnelles Trocknen in warmer Luft, z.B. nahe der Heizung führt dazu, dass das Leder hart wird und seine Flexibilität verliert.

Stylische Wildlederschuhe

Sind Velourslederschuhe richtig durchnässt, entstehen beim Trocknen oft unschöne Wasserränder, die sich nicht mehr entfernen lassen. Um dem vorzubeugen, am besten den gesamten Schuh mit einem nassen Handtuch auf der Außenseite gleichmäßig durchfeuchten. Danach zunächst mit einem alten Handtuch, dann mit Küchentüchern abtrocknen und wie oben beschrieben trocknen lassen.

mehr lesen

Diese Prozedur empfiehlt sich auch, wenn die Wildlederschuhe nass und zugleich schmutzig geworden sind, z.B. durch Schneematsch. Spülen Sie einfach zuvor soviel Schmutz wie möglich unter fließendem Wasser ab und bürsten Sie danach die betroffenen Stellen mit einer Handbürste unter fließendem Wasser, bis die Flecken verschwinden. Dann den Schuh außen komplett durchnässen und an einem kühlen Ort langsam trocknen.

Wildlederbekleidung reinigen

Wildlederjacken, Velourslederkleider und Co. sehen nicht nur wunderschön aus, das weiche Naturmaterial trägt sich auch sehr angenehm. Leider ist aber Bekleidung aus Wildleder sehr empfindlich und verschmutzt relativ schnell. Keinesfalls sollten Sie Ihre Wildlederbekleidung selbst waschen.

mehr lesen

Meist ist die Kombination aus Leder und anderen Materialien (z.B. das Stofffutter eines Lederkleides oder die Strickbündchen an einer Lederjacke) eine echte Herausforderung bei der Reinigung. Deshalb empfiehlt sich eine professionelle chemische Reinigung bei Velourslederkleidung. Am besten wählen Sie eine Reinigung, die Erfahrung in der Reinigung von Wildlederkleidern hat und lassen Ihre Lederbekleidung dort behandeln.

Edle Wildlederbekleidung

Flecken aus Wildleder entfernen

Nicht nur bei Schuhen, auch bei Lederhandschuhen, Veloursledertaschen und sogar Jacken aus Wildleder können Sie Flecken selbst entfernen. Leichtere trockene Flecken lassen sich oft sehr gut mit einer speziellen Velourslederbürste oder einem Wildlederradierer entfernen. Frische Fettflecken und nasse Flecken behandeln Sie am besten so schnell wie möglich.

mehr lesen

Zunächst ist es gut, soviel Schmutz wie möglich aufzusaugen. Dazu betupfen Sie den Fleck vorsichtig solange mit frischen Papiertüchern, bis das Tuch keinen Schmutz mehr aufnimmt. Danach können Sie den Fleck mit Kartoffelstärke bestreuen oder mit Trockenshampoo besprühen. Warten Sie etwa 20 Minuten und bürsten Sie dann das Pulver vorsichtig ab. Ist der Schmutz tiefer ins Veloursleder eingedrungen, ist es wichtig zu wissen, welche Art von Schmutz es ist. Fettflecken betupfen Sie vorsichtig mit Reinigungsbenzin und danach mit trockenen Papiertüchern. Oft lässt sich so das Fett entfernen. Matschflecken oder Weinflecken können Sie mit etwas Wollwaschmittel, das Sie mit warmem Wasser verdünnt haben, behandeln. Betupfen Sie den Fleck mit Hilfe eines Handtuchs mit der Waschmittellösung (unbedingt ein spezielles Wollwaschmittel nutzen, andere Waschmittel greifen das Leder an und machen es hart und brüchig!) und versuchen Sie so, den Schmutz herauszulösen. Danach mit trockenen Papiertüchern trockentupfen.

Hübsche Wildlederaccessoires

Wildlederhandschuhe können Sie auch mit etwas Wollwaschmittel mit der Hand waschen.

mehr lesen

Danach mit Frotteehandtüchern gut abtrocknen und langsam im Kühlen trocknen lassen. Dabei die Velourslederhandschuhe immer mal wieder zusammendrücken und auseinanderziehen, so bleibt das Leder weich und flexibel.

Weitere Tipps zur Fleckenentfernung und Reinigung Ihrer Lieblingsmaterialien finden Sie in unserem Pflege-Guide.