Hausmittel & Co.

Ledertaschen richtig reinigen

Eine Ledertasche ist etwas fürs Leben, aber nur wenn sie richtig gereinigt wird. MYBESTBRANDS kennt die besten Tipps & Tricks für die Pflege Ihrer liebsten Ledertasche.

Leder ist eines der Top-Materialien in Sachen Mode! Es wird für Hosen, Kleider, Tops, aber vor allem für die Produktion von hübschen Designer-Handtaschen verwendet. Damit Sie lange etwas von Ihrer Investition haben, muss die Pflege stimmen. MYBESTBRANDS klärt über Hausmittel-Mythen auf und zeigt was wirklich hilft um selbst Alltagstaschen langfristig wie neu aussehen zu lassen.

Richtige Lederpflege: Vor dem ersten Tragen 

Die richtige Pflege beginnt weit vor der ersten Abnutzung. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollten Sie eine Ledertasche vor dem ersten Tragen imprägnieren. Handelt es sich um empfindliches Leder, lohnt es sich in ein Spray speziell für Handtaschen zu investieren. Ansonsten können Sie eines verwenden, das sie schon zu Hause haben. Tipp: Zuerst an einer kleinen Stelle ausprobieren, die nicht sichtbar ist. So können Sie ganz easy testen, wie das Material reagiert.

Unterschiedliche Ledertypen brauchen unterschiedliche Pflege

Auch wenn generell die Faustregel gilt: Was Ihrer Haut nicht schadet, taugt auch zur Lederpflege; gibt es doch für die unterschiedlichen Lederarten bestimmte Pflegehinweise, die Sie auf jeden Fall beachten sollten.

Klassisches Glattleder

Kleine Verschmutzungen können ganz einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Damit es nicht zu groben und hartnäckigen Flecken kommt, sollten Sie sich angewöhnen, Ihre Tasche von Saint Laurent, Balenciaga und Co. einmal wöchentlich abzuwischen. Damit das Leder nicht austrocknet, in regelmäßigen Abständen mit einer speziellen Pflegemilch behandeln. Verzichten Sie auf Lederfett, da dies oft nicht komplett einzieht und zu unschönen Flecken auf der Kleidung führen kann.

Wildleder

Wildleder ist genauso pflegeleicht wie Glattleder. Allerdings wird es leicht speckig und das wollen wir definitiv verhindern! Labels wie Chloé oder Jimmy Choo arbeiten sehr viel mit Wildleder. Besonders einfach ist es diese mit einer speziellen Wildlederbürste zu reinigen. Sie entfernt auch kleinere Flecken und Unreinheiten. Auch hier kann zusätzlich ein Leder-Reinigungsschaum erworben werden. Finden Sie hier noch weitere Tipps zur Wildlederpflege!

Kalbs- und Lammleder

Ein sehr empfindliches und weiches Leder, das Extrapflege braucht. Schützen Sie Ihre Furla oder Prada Tasche aus Kalbsleder immer vor Feuchtigkeit und direkter, extremer Sonneneinstrahlung. Zur Pflege gibt es einen Lederbalsam oder ein Wachssprays, die Sie  jeweils im Fachhandel bekommen. 

Beschichtetes & Lackleder

Falls Sie pflegefaul sind, ist das die beste Leder-Art, die Sie sich zulegen können. Flecken lassen sich ganz leicht mit einem feuchten Tuch entfernen und als Pflege reicht ein herkömmliches Imprägnier-Spray. Wichtig: Verwenden Sie für diese Art von Leder keine fetthaltigen Pflegemittel. Diese hinterlassen unschöne Schlieren. Sie sind noch auf der Suche nach einer so unkomplizierten Alltagstasche? Aktuell gibt es von Givenchy absolute Traummodelle! 

Croco- und Schlangenleder

Manche Luxuslabels wie Gucci und Tom Ford sind für die Verwendung von besonders exotischen Lederarten bekannt. Croco, Schlange und Co. sollten Sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und trocken in Baumwoll-Beuteln aufbewahren. Reinigen können Sie das Leder jedoch relativ einfach mit einem feuchten Tuch. Achten Sie drauf in Richtung der Schuppen zu streichen, damit die Struktur nicht verletzt wird. Um das hochwertige Leder vor Austrocknung zu schützen, einmal jährlich mit einer spezieller Ledermilch einreiben. 

Die besten Hausmittel

Es gibt sie natürlich, die Hausmittel, die unsere Mütter immer aus dem Hut zaubern. Leder richtig zu reinigen muss nicht immer gleich viel kosten. Wie bereits oben gelernt, ist die Vorbereitung entscheidend. 

mehr lesen

Dank Imprägnierspray entstehen hartnäckige Flecken erst gar nicht. Für wenige Euro können Sie sich eine Sprühflasche im Schuhladen oder in größeren Supermärkten kaufen. Außerdem können Sie als Pflege auf Glattleder auch herkömmliche Bodylotion verwenden. Einfach auf ein Tuch auftragen und die Tasche damit polieren. Unempfindliche Glattleder können Sie auch mit Pflanzenöl instand halten. Wichtig hierbei ist es, überschüssiges Öl sofort wegzuwischen, damit keine hässlichen Flecken entstehen. Im Notfall kann auch mal die Schuhcreme gute Dienste leisten. Einfach wie gewohnt damit die Tasche pflegen.