Die Modemacher des 21. Jahrhunderts

Top 10 Modedesigner, die Sie 2021 kennen müssen!

Top_Designer_Labels

Die Mode ist ein Spiegel unserer Zeit und Designer können diesen Zeitgeist perfekt übersetzen. Damit Sie zukünftig beim Fashion-Talk glänzen können, zeigt MYBESTBRANDS Ihnen die Top 10 Modedesigner, die Sie 2021 kennen müssen.

Wir sind alle ganz verrückt nach Gucci, Burberry, Dior, Chanel und Co., doch genauso interessant wie die Mode sind die Menschen, die hinter den großen Labels stecken. Denn der Designer ist ein wichtiger Teil des Modezyklus, wenn nicht sogar der Entscheidende. Seine Ideen und Visionen prägen eine ganze Saison oder wie im Fall von Mary Quant, die den Minirock erfand oder Diane von Furstenberg, die für das Wickelkleid steht, können Modedesigner eine regelrechte Revolution in der Modewelt auslösen.

Daniel Lee

DanielLee

Mode, Accessoires und vor allem die typischen Flechttaschen des italienischen Labels Bottega Veneta zählten schon immer zu den begehrtesten Must-haves der Modebranche. Jahrelang zeichnete der Deutsche Thomas Maier für das Design des italienischen Labels verantwortlich, jahrelang lieferte er solide Luxusmode für Liebhaber. Doch als der Brite Daniel Lee im Juni 2018 zum neuen Kreativdirektor von Bottega Veneta ernannt wurde, glich dies einem Paukenschlag.

mehr lesen

Nicht, weil er unter Phoebe Philo maßgeblich am legendären Look von Celine mitgewirkt hatte, auch, weil der damals erst 31-Jährige damit ein großes Erbe antrat. Und so groß das Erbe auch sein mochte, Daniel Lee war ihm gewachsen. Denn seit seines Engagements zählt Bottega Veneta zu den begehrtesten Marken weltweit. Begonnen mit der „Pouch“, einer voluminös aufgeplusterten Clutch, die auf nahezu keinem Street-Style-Bild fehlen durfte, ging es mit Sandaletten und Schuhen weiter. Dem labeltypischen, geflochtenen Intrecciato-Muster verhalf er zu neuem Volumen, so dass die Taschen und Schuhe aufregend neue Silhouetten erhielten. Im Dezember 2019 durfte der dann 33-Jährige sich über den Ritterschlag freuen – bei den renommierten „British Fashion Awards“ wurden ihm und Bottega Veneta gleich vier Preise überreicht, darunter für „Designer of The Year“ und „Brand of the Year“. 

Sein solider Werdegang scheint sich also ausgezahlt zu haben: In London als Sohn eines Mechanikers und einer Krankenschwester aufgewachsen, zeigte er schon früh sein Interesse an Kreativität und dem Gestalten. Nach dem Besuch der Central Saint Martins, folgten Praktika bei Martin Margiela und Balenciaga, ehe er zwei Jahre nach New York zu Donna Karan ging und sich schließlich unter Phoebe Philo bei Celine in sechs Jahren zum Ready-to-wear-Designdirektor emporarbeitete. Wie es scheint, hat Mutterkonzern Kering ein gutes Händchen bei der Personalfrage bewiesen – Daniel Lee und seine Kollektionen von Bottega sind neben allen Lobhudeleien derzeit das spannendste und aufregendste, was auf den Laufstegen (und mindestens genauso wichtig: im Anschluss auf den Straßen) passieren kann!

Neues von Bottega Veneta entdecken:

Simon Porte Jacquemus

Simon Porte Jacquemus dominiert momentan die Modewelt - seine frischen, femininen Designs treffen genau den Zahn der Zeit, die Kollektionen werden von Kritikern und Kunden auf der ganzen Welt zelebriert. Dabei war das Ziel des Designers gar nicht, die Fashion Szene neu aufzusetzen, denn mit seinem Label ehrt der Franzose vorrangig seine Mutter. Bereits als kleiner Junge schneiderte er ihr Kleider aus Leinen, denn sie war für ihn die größte Inspiration. Auch heute noch zieht sich dieser Esprit durch die Kollektionen - er entwirft keine wilde Partymode, sondern eine Hommage an die Unschuld und die Natur. So präsentiert er ganz unkonventionell seine neuen Entwürfe in Weizen- und Lavendelfeldern Frankreichs. 

Leichte Sommerkleider, kurze Bralettes, luftige Hosen und Blazer, sowie raffinierte Accessoires definieren die Handschrift von Jacquemus. Stets minimalistisch, aber mit dem gewissen Etwas - seien es ausgefallene Fransen, asymmetrische Schnitte oder Verspieltheit bei Taschen und Schuhen - hat Simon Porte Jacquemus seine Ästhetik etabliert. 

Sidaction Gala Dinner 2020 : Outside Arrivals At Pavillon Cambon In Paris

 

Sein Auge für das Schöne beweist der Designer auch mit seiner anderen Leidenschaft: der Fotografie. Kunstvoll inszinierte Szenen aus seiner Kindheit im Süden Frankreichs, aber auch Aufnahmen, die Gewöhnliches besonders wirken lassen verfestigen seine Position als tonangebender Künstler des Momentes. Wir können es kaum erwarten zu sehen, wie er im kommenden Jahr sich selbst erneut übertrumpft!

Neues von Jacquemus entdecken:

Hedi Slimane

HediSlimane

Die einen lieben ihn, die anderen nicht. So könnte man es noch freundlich ausdrücken. Denn wenn es eine Personalie war, die im vergangenen Jahr für Entrüsten, wenn nicht sogar Zorn, sorgte, dann war es die Nachricht, dass Hedi Slimane die Nachfolge von Phoebe Philo bei Celine antritt. Slimanes erste Amtshandlung? Um dem beliebten Label einen neuen, modernen Anstrich zu verpassen, ließ er gleich mal den Accent aigu über dem E  im Markennamen streichen und machte aus Céline ein Celine. 

mehr lesen

Seine typischen minikurzen, schmalen Kleidchen ließen alt gediente Celine-Jüngerinnen endgültig Amok laufen. Der Hashtag #oldceline wurde zu einem beliebten Protestmittel in den sozialen Medien, mit dem trotzig dem neuen Look abgeschworen wurde. Dennoch bewies Hedi Slimane mit seinen Entscheidungen Selbstbewusstsein. Die neuen Entwürfe tragen eindeutig seine Handschrift - es bleibt abzuwarten, ob er damit eine neue, jüngere Celine-Fanbase aufbauen kann - die ihm jahrelang die Treue hält. 

Neues von Celine entdecken:

Virgil Abloh

Wenn es ein Label gibt, das immer noch durch und durch gefeiert wird, dann war/ist das Off-White und sein Designer Virgil Abloh. In der Branche gilt er als der meist beschäftigte Modemacher. Das nicht ohne Grund: Der Amerikaner mit Wurzeln in Ghana ist nicht nur Kopf, Herz und Hand bei Off-White, sondern reist gleichzeitig als DJ um die Welt, ist seit 15 Jahren Creative Director bei Kayne West, Möbel-Designer und will sich in der Künstlerszene einen Namen machen. Und, last but not least, verantwortet er seit März 2018 auch noch die Men's Wear Collection von Louis Vuitton.  

Dabei hat Virgil Ablohs Karriere ganz bodenständig angefangen. Der Kult-Designer hat Bauingenieurswesen und Architektur studiert. Doch Abloh liebt es, schnelle Entscheidungen zu treffen und schnelle Ergebnisse seiner Arbeit zu sehen. Das Geheimnis seines Erfolgs ist ganz einfach, er designt keine Stilrichtung, sondern wie er es nennt Lifestyle. Er möchte etwas schaffen, das Sinnbild für eine ganze Kultur ist. Das ist ihm gelungen, denn sein Label steht für herrlich nonchalante Looks, die man direkt auf der Straße wiederfinden kann, veredelt mit Stilelementen aus dem High-End-Bereich. Die Grenzen zum Luxus sind verwischt.

Virgil_Abloh

Off-White hat sicherlich noch einige große Momente vor sich, doch Virgil Abloh spielt jetzt schon mit dem Gedanken neue Branchen zu erobern. Mal sehen, wo ihn die Reise 2021 noch hinführt ...

Neues von Off-White entdecken: 

Demna Gvasalia

Demna_Gvasalia

Multikulturell, multigender, multisexuell und multispirituell – so ist das Label Vetements. Um das dekonstruktive und provokative Design zu verstehen, muss man den Designer dahinter kennen. Gemna Gvasalia wuchs im Kriegsgebiet der damaligen Sowjetunion auf und musste zusammen mit seiner Familie im Alter von nur 5 Jahren fliehen. Von diesem Moment an wurde er wieder und wieder aus seiner Umgebung gerissen. Das erste Mal „zu Hause“ fühlte er sich an der Königlichen Akademie in Antwerpen. Dort studierte er Mode und konnte endlich seinem Herzen folgen.

mehr lesen

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bis September 2019 steckte er die eine Hälfte der Woche sein Herzblut in das eigene Label Vetements und die zweite Hälfte leitete er das Kreativ-Team von Balenciaga. Nachdem er sich Ende 2019 von Vetements verabschiedet und sich ausschließlich seiner Tätigkeit bei Balenciaga gewidmet hat, strebt der Designer für 2021 an, dass die französische Couture gender-neutral wird. Wir bleiben gespannt!

Neues von Balenciaga entdecken: 

Riccardo Tisci

In jedem Modeland gibt es eigentlich mehrere Labels, die tonangebend sind, doch in England ist Burberry ganz klar die Brand, zu der jeder andere britische Modeschöpfer aufschaut. Seit dem Weggang von Christopher Bailey 2018 gebührt einem Italiener die Ehre, dem britischen Traditionshaus als Creative Director vorzustehen: Riccardo Tisci.

Bevor er in London für frischen Wind sorgte - Tisci launchte ein neues Logo, setzte auf noch mehr Karo und eine moderne Interpretation der Burberry-Klassiker - zeichnete er für das Design eines französischen Traditionsunternehmens verantwortlich - Givenchy. Mit Traditionen kennt er sich also aus, mal sehen, wie lange er in London für frischen Wind sorgt!  

Riccardo_Tisci

Neues von Burberry entdecken:

Kim Jones

Allein durch die Aussage, dass er schon die schlimmsten und besten Jobs der Welt ausprobiert hat, katapultierte sich Designer Kim Jones in unser Herz. Er arbeitete sogar einmal als Tellerwäscher, nur um sich Jordans kaufen zu können. Das zeigt wahre Leidenschaft für Mode. Restlos überzeugte er dann die Modewelt 2017 mit der Louis Vuitton x SUPREME Kooperation. Als Creative Director bei Louis Vuitton Men war er für die Umsetzung und das Design der speziellen Linie zuständig. 

Seit März 2018 ist er als Creative Designer für Dior Homme verantwortlich, dass er aber auch hier ungewöhnliche Wege beschreitet, zeigt sein jüngster Coup. Gemeinsam mit Nike entwarf er für Dior einen "Air Jordan", der 2020 auf den Markt kam und sich an positiver Resonanz erfreute - für 2021 ist bereits eine weitere Kollaboration geplant. Sneaker-Fans freuen sich jetzt schon über den Kim Jones x Nike Air Max 95, dessen Release für 2021 angesetzt ist. 

Alessandro Michele

Alessandro_Michele

Wenn man die Designer der Stunde nennt, dann darf einer ganz bestimmt nicht fehlen: Der Gucci-Chefdesigner Michele hat fertiggebracht, was kaum einer aus der Branche für möglich gehalten hat. Quasi im Alleingang hat er Gucci zum absoluten Trendsetter-Label der Luxuswelt gemacht. Dabei agierte er bereits seit 12 Jahren im Hintergrund des Labels. Seine Aufgaben reichten von Porzellan- bis hin zu Leder- und Accessoire-Design. 

mehr lesen

In Interviews wirkt der Designer verträumt, spirituell und manchmal auch etwas entrückt – doch genau das ist sein Erfolgsrezept. „Mich faszinieren alle Formen des Wahnsinns“, sagt er einmal selbst über sich und so sehen seine Entwürfe auch aus. Sie sind ein wilder Mix aus Farben, Epochen, Materialien und Stilrichtungen. Diese unkonventionelle Art sowie die Liebe und die Leidenschaft, die er in seine Kollektionen steckt, ist genau das was der berechnenden Modewelt gefehlt hat. 2020 ist Michele noch einen Schritt weiter gegangen - er plant, die üblichen Saisonrhythmen zu durchbrechen und neue Kollektionen in Form von "Kapiteln" zu präsentieren.

Neues von Gucci entdecken;

Raf Simons

Der Designer war bis 2018 als Chefdesigner für Calvin Klein tätig und ist ganz ohne Mode-Ausbildung in den Beruf gerutscht. Der junge Raf Simons schloss sein Studium in Industriedesign ab und fühlte sich schon währenddessen zur Mode hingezogen. Auf Anraten der damaligen Leiterin des Modeinstitut Antwerpen, entwarf er eine Herrenkollektion und brachte sich alle wichtigen Dinge selbst bei. Die Kollektion wurde ein Erfolg und 1995 auf der Mailänder Modewoche gezeigt.

mehr lesen

Außerdem reihen sich weitere große Namen wie Dior und Jil Sander in seinen Lebenslauf ein. Raf Simons ist für seine schmale, lineare Silhouette bekannt, sodass auch Frauen seine Herrenkollektionen lieben und tragen wollen. Seine wohl bekannteste Kooperation ist die mit der Sneaker-Brand Adidas. Das Modell Stan Smith bekam einen personalisierten Schriftzug des Designers. Eine Eigenschaft, die kein anderer Modedesigner von seinem Kaliber besitzt, ist, sich nichts vom immer schneller werdenden Modezyklus diktieren zu lassen. Wenn sich dieser überschlägt, dann legt Raf Simons eine Pause ein, womit er sich und seine Marke in regelmäßigen Abständen noch begehrenswerter macht. Ob es 2021 für Raf Simons wieder zurück in die Modewelt geht?

RafSimons

Miuccia Prada

Miuccia Prada

Das Comeback des Jahres 2020 legte eindeutig Miuccia Prada hin - nachdem es lange Zeit etwas stiller um das italienische Designerlabel wurde, katapultierte Prada im vergangenen Jahr bis an die Spitze und legte einen sagenhaften Wachstum von 84% in einem Jahr zu. 

mehr lesen

Miuccia Prada übernahm mit 28 Jahren das Familiengeschäft zur Herstellung von Luxuslederwaren in Mailand und machte das Unternehmen zu dem, was es heute ist. Ihrem ersten Taschendesign aus Nylon, welches sie 1985 lancierte, verdankt sie auch ihren erneuten Erfolg - die It-Bag stoß eine regelrechte Welle auf Instagram an und war binnen kürzester Zeit ausverkauft. 

Nach und nach fanden auch weitere Designs von Prada Beachtung - Klassiker, wie die Geldbeutel und Taschen aus dem typischen Saffiano-Leder, sowie für das Label komplett neuartige Designs, wie derbe Lederboots für Männer, stehen auf den Wunschlisten von Modefans weltweit. Wir sind gespannt, womit uns Miuccia Prada im neuen Jahr überraschen wird!

Entdecke die Trend-Pieces von Prada: 


Das könnte Sie auch interessieren