Trend-Report

Das sind die 8 wichtigsten Modetrends 2022

Modetrends 2021

Wir haben uns für Sie auf den internationalen Laufstegen umgesehen und die wichtigsten Modetrends für 2022 herausgefiltert.

Nach einem turbulenten 2021 blickt die Modewelt mit vorsichtigen Optimismus auf 2022. Eines können wir dazu jetzt schon sagen: Langweilig wird die Mode auf keinen Fall. Uns erwarten viele Extreme - sowohl extrem breite, als auch kurze Schnitte, viel Leisure Wear, aber auch reichlich ausgefallene Mode - inklusive dem wichtigsten Accessoire des Jahres. 

1. Lässiges Tailoring

Ob wir den Mega-Trend des Jahres 2022 der Kompromisslösung „Home Office“ verdanken? Den Spagat zwischen Eleganz und Bequemlichkeit präsentierten Labels wie The Row, Louis Vuitton und Balenciaga gekonnt in ihren neuesten Kollektionen. Prägnant zeigten sich dabei extrem weite Paperbag- und Bundfaltenhosen und Blazer im Oversize-Look. Idealerweise werden die zwei It-Pieces kombiniert – ergänzt wird das Outfit durch schlichte, einfarbige Sneaker oder Sandalen, sowie ein klassisches Basic-Shirt.

mehr lesen

Alternativ können Hose und Blazer auch ganz modisch getrennt voneinander  getragen werden. Dabei sollte eine breite Hose mit einem engeren Top, oder ein breiter Blazer mit einem enger anliegenden Unterteil gestylt werden. So kann eine XXL-Hose mit einer verzierten Bluse oder einem schicken Partytop ergänzt werden, wobei ein Boyfriend-Blazer als Überwurf zu einem Minikleid und Sandaletten besonders modisch wirkt.

2. Puffärmel und breite Schultern

Ärmel und Schulterpartien liegen 2022 klar im Fokus und dabei gilt – mehr ist mehr. So zeigten Labels wie Jacquemus, Christian Siriano und Loewe eine eindeutige Begeisterung für Partykleider mit Puffärmeln, oder Tops, die mit fließenden Röcken romantisch kombiniert wurden. Ausgeprägte, spitze Schultern zeigten sich auf Jacken und Blazern bei Givenchy, Balmain, Balenciaga und Rick Owens – oft wurde die unkonventionelle Form durch auffällige Stoffe wie geprägtes Leder oder Pelzbesätze bis ins Maximum betont.

3. Wide Leg

Auch in Zeiten von Zoom-Calls, bei denen der Fokus im Bestfall auf den schönen Bestickungen der Bluse liegt, werden Hosentrends nicht vernachlässigt. Hier lautet die Devise für 2022: je weiter, desto besser. Hosen in Oversize waren in sämtlichen Sommer-Kollektionen vertreten – von Louis Vuitton, über Chanel und Chloé, bis hin zu Balenciaga und Hermès – alle sind sich einig, dass die Zeit der Röhrenhosen und Skinny Jeans ein für allemal vorbei ist.

4. Crop Tops und Bras

Ein Trend, der sich bereits über die letzten Saisons mehr und mehr etabliert hat und auch im kommenden Jahr boomen wird, sind Crop Tops und Bralettes, in allen möglichen Ausführungen. Versace und Miu Miu zeigten sportlich inspirierte, schlichte Tops, die sich wunderbar als Everyday Basics eignen. 

mehr lesen

Christian Dior und Isabel Marant beeindrucken dabei mit ausgefallenen, verzierten kurzen Blusen und Tank Tops, die sich, gepaart mit High Waist Hosen und Röcken, als überraschend elegant entpuppen. Vielen Designer ist aber das Crop Top zu lang – Alberta Ferretti, Hermès, Chanel und Jacquemus erklären den BH ganz offiziell zur Oberbekleidung. Dabei ist vor allem das Spiel mit unkonventionellen Stoffen spannend, denn die BHs aus feiner Seide oder gestricktem Kaschmir bedecken alles, was man doch lieber privat hält.

5. Luxury Leisure

2021 war das Jahr der Jogginghose – Lockdowns, Home Office sowie zahlreiche entfallene Veranstaltungen und Feste boten nicht allzu viele Möglichkeiten, sich besonders schick zu machen. So griffen viele lieber zu ihrer alten Jogginghose, statt in Partykleider und Abendmode zu investieren. Doch nur weil man es sich nun bequemer machen kann, heißt es nicht, dass man auf einen eleganten Look verzichten muss – 2022 bleibt ein Jahr des Tragekomforts, doch wir sehnen uns nach mehr Luxus, etwas Besonderen und Schönem, auch im Alltag. Als Antwort darauf liefern Marken wie Miu Miu, Balenciaga, Rodarte und Boss stilvolle Trainingsanzüge aus hochwertigen Stoffen wie Seide, Samt und Kaschmir.

6. Mini und Hot 

2022 wird ein sehr luftiges Jahr für unsere Beine – entweder werden sie in bodenlange, weite Hosen gekleidet oder man spart am Stoff und greift zu extrem kurzen Unterteilen. Miu Miu und Versace setzen dabei auf Verspieltheit und Femininität, die sich in Mini Röcken und Hot Pants widerspiegelt. Voller Optimismus, dass das neue Jahr mehr Anlässe zum Ausleben der eigenen Jugend bietet als 2021, setzen die Designer dabei auf extreme Knappheit. 

mehr lesen

Bei den Kombinationsmöglichkeiten darf sich seitens Oberteilauswahl kreativ ausgelebt werden – alles von passenden Tops, Oversize-Blazern bis hin zu schlichten T-Shirts ist erlaubt. Ein Muss, egal ob bei Hose oder Rock: sommerliche Sandaletten in Nude-Tönen, die das Bein optisch verlängern.

7. Head to Toe 

Auch der größte Mode-Fan kennt die Frustration, wenn sich mal schlichtweg kein Outfit zusammensetzen möchte. 2022 wird uns die Last ganz offiziell entnommen – denn ein Kopf-bis-Fuß-Look ist nicht nur sehr einfach zusammengestellt, er gehört auch zu den wichtigsten Trends des Jahres. Dabei werden Ober- und Unterteil aus dem gleichen Material, Muster oder Farbton kombiniert und schon ist man fertig. Alternativ kann auch direkt zu Kleidern oder Overalls greifen, solange diese eine Maxilänge haben. 

mehr lesen

Wenn es um Stoffe geht, fühlten sich Designerlabels wie Tom Ford und Joseph zu Seidensets hingezogen. Im Bereich der Muster sind Blumenprints à la Rodarte und Tom Ford und Polka Dots wie bei Balenciaga, Dolce & Gabbana und Prada besonders gefragt. Farbtechnisch darf es ruhig bunt und knallig werden – heißes Pink ziert die Runway-Looks bei Versace, Stella McCartney und Valentino, während Neon-Grün bei Balmain und Molly Goddard auf Begeisterung trifft. 

8. Mund-Nasen-Schutz

„The New Normal“ – dass es nun ganz selbstverständlich ist, mit Mund-Nasen-Schutz gewappnet zu sein, sehen Rick Owens, Balenciaga und Christian Siriano als ganz selbstverständlich, denn die die Masken wurden als Teil der Kollektionen auf dem Laufsteg präsentiert. Der neue Begleiter, der nun das Alltagsquartett aus Handy, Schlüssel, Geldbeutel vervollständigt, kann nämlich auch sehr modisch sein. Ausführungen aus Seide sind dabei nicht nur elegant, sondern auch besonders hautfreundlich. Farblich auf das Outfit abgestimmte Masken helfen nicht nur, die Virenverbreitung einzudämmern, sondern zeigen, dass man Modegespür auch bei funktionalen Accessoires beweisen kann.

Sind Sie bei den Modetrends für 2022 fündig geworden? Entdecken Sie auch die neuen Sneaker Trends für Damen.


Das könnte Sie auch interessieren