Fashion-Klassiker

Signature Details: die Erkennungszeichen der Designer

Streetstyle Burberry - Bottega Veneta

Abgesehen vom allseits bekanntem Logo und Namensschriftzug eines Labels geben oft auch kleine Signature Details im Design selbst einen Hinweis auf den Designer. MYBESTBRANDS verrät Ihnen die weniger bekannten Erkennungszeichen der Designer.

Im Zuge der Logomania erkennt man die Herkunft vieler Designs direkt, zum Beispiel am Logo-Schriftzug als Print, wie bei Balenciaga oder Moschino, oder an den Logo-Initialen wie dem YSL von Saint-Laurent oder dem DG von Dolce & Gabbana. Ebenfalls beliebt: All-Over-Logos, zum Beispiel von Gucci oder MCM.

Es gibt aber auch subtilere Hinweise, die auf das Label schließen lassen, und anhand derer echte Fashionistas Designer-Stücke sofort erkennen. MYBESTBRANDS zeigt Ihnen diese Signature Details - die Erkennungszeichen der Designer.

Die Wellenkante von Chloé

Ballerinas mit Chloé Wellenkante

Die auffällige Wellenkante zierte zunächst in erster Linie die Schuhe von Chloé. Insbesondere bei Pumps und Ballerinas des französischen Designer-Labels sorgte die wellenförmige Kante am Ausschnitt für einen einzigartigen Look.

Doch schon bald tauchten die Wellen bei Chloé nicht nur an anderen Schuhmodellen, wie etwa Sneakern und Sandaletten auf. Auch an den Säumen von Röcken oder Kleidern von Chloé fand sich zunehmend das typische Wellenmuster. Heute ziert die berühmte Wellenkante sogar die Sonnenbrillen von Chloé.

Das Streifenband von Gucci

Gucci Streifenband

Selbstverständlich gibt es bei Gucci leicht erkennbare Erkennungszeichen: das berühmte All-Over-Logo oder die  Doppel-G-Schließe. Doch das italienische Luxuslabel hat auch ein etwas subtileres Signature Detail: das Gucci-Streifenband, ein roter Streifen, der seitlich von dunkelgrünen oder zwei dunkelblauen Streifen gesäumt wird.

Dieser Webstreifen findet sich zum Beispiel an vielen Sneakern von Gucci, aber auch an den Säumen von Jacken oder Kleidern von Gucci und ist für Fashion-Profis schon von weitem erkennbar.

Das Intrecciato von Bottega Veneta

Bottega Veneto Intrecciato

Die italienische Luxus-Marke Bottega Veneta scheint besonders dezent, wenn es darum geht, ihre Designs zu kennzeichnen. Selten, falls überhaupt, findet man auf  Bottega Veneta Taschen tatsächlich einen sichtbaren Logo-Schriftzug. Doch eigentlich sind Designs von Bottega Veneta immer direkt und sofort als solche erkennbar.

Denn das Label ist berühmt für seine Technik, bei der Lederstreifen zu einem feinem Webmuster verflochten werden. Dieses sogenannte Intrecciato ziert nicht nur Taschen, auch Gürtel und Schmuck von Bottega Veneta zeigt sich mit feinem Intrecciato-Muster.

Das Karomuster von Burberry

Schal mit Burberry Karo

Bei Burberry ist das Erkennungszeichen nicht ganz so unbekannt. Denn obwohl das englische Traditionsunternehmen auch einen Logoschriftzug und das TB-Logo besitzt, ist vor allem das unverkennbare Karo von Burberry ein untrügliches Erkennungszeichen.

Das sogenannte House Plaid ist vor allem bei den kuscheligen Burberry-Schals im Einsatz, und findet sich auch immer als Futter in den berühmten Trenchcoats von Burberry. Inzwischen taucht es aber auch bei vielen anderen Kleidungsstücken und selbst auf Schuhen und Taschen des britischen Labels auf.

Die Rockstuds von Valentino

Valentino Rockstud Tasche

Jeder hat sie schon mal gesehen: Aufregende High Heels mit schmalen Lederriemen, die sich verführerisch um den Knöchel schmiegen und die mit unzähligen rockigen Pyramidennieten besetzt sind. Dieser einzigartige Style ist typisch für Valentino.

Bereits seit etlichen Jahren begeistert das Luxus-Label mit seiner nach den berühmten Nieten benannten Rockstud-Linie. Neben den heiß begehrten Valentino-Schuhen mit Rockstuds - da gibt es Pumps, Flats, Sneaker und mehr - sind vor allem auch die Valentino-Taschen aus der Rockstud-Kollektion echte Bestseller.

Lust auf mehr Hintergrundwissen zum Thema Fashion? In den MYBESTBRANDS Fashion Guides finden Sie jede Menge News, Informationen, Styles und Tipps.