True Religion Herren Jeans

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

TRUE RELIGION: WENN DENIM ZUR RELIGION WIRD

Dank bekannter Celebrities wie Jessica Simpson, Bella Hadid, Mila Kunis und vielen mehr gehört die True Religion Jeans zu den Denim-Lieblingen schlechthin. Das Jeanslabel ist aus den Kleiderschränken der Stars nicht mehr wegzudenken und schafft es durch neue Modelle und Waschungen immer wieder, Trends zu setzen. Wer denkt, die Denim-Jahre wären vorbei, täuscht sich – und True Religion überzeugt nicht nur Hollywood davon!

DENIM-FAVORIT: DAS BILLY JEANS-MODELL

Ob als Bootcut, Straight Leg oder High Rise Ankle – das Billy Modell von True Religion zeigt sich schon seit Jahren äußerst vielseitig. Durch den geraden Schnitt sitzt die Jeans besonders bequem und fällt vor allem durch die meist abgesetzten Nähte auf. Auch die Knöpfe der Jeans variieren je nach Billy Jeans und können so einen ganz individuellen Stil widerspiegeln.

DENIM-FAVORIT: DAS HALLE JEANS-MODELL

Wenn es ein bestimmtes Jeansmodell in den letzten Jahren wirklich in jeden Kleiderschrank geschafft hat, dann ist es die Skinny Jeans. Keine Trägerin kam so wirklich an ihr vorbei, daher ist es auch kein Wunder, dass die Halle Jeans von True Religion zu den bekanntesten Modellen im Portfolio des US-Modeunternehmens gehört. In den verschiedensten Blau-Waschungen wird eine große Bandbreite geboten, die sich vor allem durch den engen Sitz auszeichnet.

DIESE CELEBRITIES SIND FANS DER TRUE RELIGION JEANS

Eine True Religion Jeanshose gehört völlig selbstverständlich zum Streetwear-Look eines jeden Stars. Von den Celebrities werden die unterschiedlichsten Varianten und Waschungen getragen. Das Super Skinny Modell scheint zum Beispiel zu Bella Hadids Favoriten zu gehören, während Ashley Tisdale eher den Destroyed Look bevorzugt und es Jessica Alba der Boyfriend-Schnitt angetan hat. Die Designerjeans sind seit vielen Jahren im Trend und verlieren durch ihre Wandelbarkeit keineswegs an Aktualität. Da es sich bei Denim nicht um einen kurzzeitigen Trend handelt, lohnt sich eine Investition in eine hochwertige True Religion Jeans ohne Frage.

DIE GESCHICHTE DER MARKE TRUE RELIGION

Erstmals tauchte das Jeanslabel True Religion im Jahr 2002 in der Denim-Szene von Los Angeles auf. Gegründet wurde die Marke ursprünglich vom Ehepaar Kim und Jeffrey Lubell, das sich nicht länger an die klassische Fünf-Taschen-Jeans halten wollte. Die True Religion Jeans sollte sich von anderen Denim-Modellen abheben – nicht nur durch einen perfekten Sitz, sondern auch durch andere kleine Details. Es entstand der Super-T-Stich, der fortan mit zum Markenzeichen der Jeanshosen des Labels wurde. Die Nachfrage stieg rasant an, nachdem die Entwürfe weltweit für Aufsehen gesorgt hatten. Die speziellen Passformen, Waschungen und Details wurden zu einzigartigen Merkmalen der Brand. Auch das Logo des Labels hat seine ganz eigene Geschichte: Das ikonische Hufeisen wurde nämlich aus der Silhouette des Buddha-Lächelns erschaffen. Die einzelnen Jeansmodelle tragen jeweils eigene Namen, die im Gedächtnis bleiben: Am berühmtesten sind hier wohl der Joey, der Ricky oder die Halle zu nennen. True Religion setzt in der Jeans-Welt internationale Trends und legte in sieben Jahren ein äußerst erfolgreiches Wachstum hin. Im Jahr 2013 trennten sich die Wege von Jeffrey Lubell und des Denim-Riesens, mittlerweile ist John Ermatinger CEO des US-Modeunternehmens aus Kalifornien.

SO KOMBINIEREN SIE IHRE TRUE RELIGION JEANS

Nur wenige Kleidungsstücke können so unterschiedlich und flexibel kombiniert werden wie die Jeans. Das macht die Styling- und Kombinationsmöglichkeiten der True Religion Jeans so einfach und vielseitig. Wer einen lässigen Look bevorzugt, kann die Jeanshose zum Beispiel zu Oversize-Pullovern oder Sweatshirts und trendigen Sneakern tragen. Für einen extravaganten Look, der sich auch hervorragend für Partynächte eignet, bietet sich die Designerjeans mit einem eleganten Top und schicken High Heels an. Wer noch mehr Inspiration für mögliche Outfits mit True Religion Jeans sucht, braucht bloß einen Blick nach Hollywood zu werfen – dort wird die Jeans nämlich besonders oft getragen und als Keypiece in unterschiedlichen Looks eingesetzt.

SO PFLEGEN SIE IHRE DESIGNER-JEANS

Unsere Lieblingsjeans wird schnell zu unserem täglichen Begleiter: Aus diesem Grund ist die richtige Pflege besonders wichtig. Es kursieren in der Modewelt unzählige Weisheiten und Mythen, wie man seine Jeans am besten behandelt, um möglichst lange Freude an ihr zu haben. Das ist uns natürlich bei einer Designerjeans wie der von True Religion besonders wichtig. Wird Ihre Jeans zu oft oder falsch gewaschen, kann ihre Passform verloren gehen oder der Stoff leiert aus. Außer bei Flecken oder Geruchsbildung gilt daher bei Denim die Regel: Es reicht, die Jeans zu waschen, sobald sie fünf- bis sechsmal getragen wurde. Auch beim Waschvorgang selbst gibt es ein paar Punkte zu beachten: Ihre True Religion Jeans sollten Sie bei maximal 30 Grad mit einem Feinwaschmittel im Schonwaschgang reinigen und ähnliche Jeans-Töne zusammen waschen. Um die Farben und den Elasthan-Anteil zu schonen, sollte auf Weichspüler verzichtet werden. Für die Fasern ist es außerdem am besten, die Jeanshose liegend zu trocknen.

go to top
spinner