Dior Damen Sonnenbrillen

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2

Dior Sonnenbrillen: Exklusive Accessoires mit optimalem Lichtschutz

Mit seiner extravaganten Haute Couture hat Christian Dior in der Nachkriegszeit die Modewelt revolutioniert und mit femininen Schnitten und raffinierten Drapierungen auf ein völlig neues Niveau gehoben. Und noch immer gehört die französische Luxusmarke zu den schillerndsten Namen in der Fashion-Branche und setzt in jeder Saison aufregende neue Trends. Den berühmten New Look zelebriert das Pariser Modehaus auch mit seinen spektakulären Sonnenbrillen. Die Eyewear-Kollektionen begeistern mit überraschenden Designs aus innovativen Materialien und bieten gleichzeitig hohen Tragekomfort und optimalen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung. Eine kleine Auswahl der ikonischen Dior Sonnenbrillen stellen wir Ihnen hier vor.

30Montaigne2: Eckige Sonnenbrillen im XXL-Format

Ganz gleich wie casual der Look, diese Brille sorgt garantiert für den absoluten Glamour-Faktor. Benannt nach der noblen Adresse des Pariser Modehauses beeindruckt die 30Montaigne2 nicht nur durch die überdimensionale Größe, die einen Großteil des Gesichts verdeckt, sondern auch durch ihre quadratische Form im Stil der Siebziger, zu der die schmale Acetat-Fassung – wahlweise in Schwarz oder Horn-Optik - einen spannenden Twist setzt. Die dünnen Metall-Bügel der Oversized Sonnenbrille sind mit einem glänzenden Gold-Finish versehen, das bekannte Christian Dior Logo ziert das Scharnier auf beiden Seiten. Die Brillenform ist ideal für Frauen mit einer runden Gesichtsform. Sie verleiht weichen, gleichmäßigen Zügen mehr Kontur und lässt das Gesicht schmaler wirken.

DiorSoStellaire1: Verspiegelte Leichtigkeit im Quadrat

Eine luxuriöse Verbindung üppiger quadratischer Formen mit federleichten Metallrahmen geht die DiorSoStellaire1 ein. Die ultraschmalen Bügel mit dezentem Logo rücken die nahezu flachen verspiegelten Gläser gekonnt in den Fokus. Dank der filigranen Fassung zeichnet sich die Sonnenbrille durch einen hohen Tragekomfort aus. Das wissen besonders diejenigen Damen zu schätzen, die bei Brillen mit großer Auflagefläche schnell unter unschönen Druckstellen auf der Nase leiden. Die zarte Optik bedeutet jedoch nicht, dass dieser Brillen-Typ nur mit Samthandschuhen anzufassen ist: Die Qualitätsfassungen aus Metall sind sehr robust. Wie bei allen Sonnenbrillen-Linien stehen bei der DiorSoStellaire1 zahlreiche Modell-Varianten zur Auswahl: Es gibt nicht nur verschiedene dunkle und helle Gläser verspiegelt und unverspiegelt, sondern auch Metallfassungen in Gold und Roségold, Schwarz und Horn-Optik.

DiorLink2: Durch die rosarote Brille

Für alle, die die Welt am liebsten durch rosa Brillengläser betrachten möchten, hat Dior selbstverständlich ebenfalls eine Reihe sehr stylischer Sonnenbrillen parat. Die DiorLink2 hat ein transparentes Gestell aus sechseckigem Acetat, dünne Metallbügel mit CD-Schriftzug und Gläser mit einem Farbverlauf von Rosa nach Transparent. Die DiorSoStellaire4 wartet mit einem zart rosafarbenen Rahmen in eleganter Butterfly-Form auf und Gläsern, die von Grau nach Rosa verlaufen. Der coole Farbverlauf wird auch auf den filigranen Acetatbügel umgesetzt, als zusätzlicher Hingucker dient das goldene Metallscharnier mit Logo.

DiorGipsy: Butterfly-Brille mit Goldgestell

Mit der DiorGipsy setzt das französische Luxuslabel der amerikanischen Kunstsammlerin Peggy Guggenheim ein modisches Denkmal. Eigens für die exzentrische Lady mit der Vorliebe für große ausgefallene Sonnenbrillen hatte in den Fifties nämlich der Künstler Edward Melcarth die Butterfly-Brille entworfen. Die elegante Form der Schmetterlingsbrille betont Dior durch ein schmales Goldgestell und den extravaganten vertikalen Farbverlauf der Gläser. Neben der DiorGipsy1 in klassischer Butterfly-Form ist die Modell-Variante DiorGipsy2 eine Sonnenbrille mit tiefsitzender Schmetterlingsform. Beide Brillen-Typen stehen Frauen mit einem runden oder ovalen Gesicht besonders gut.

Dior J’adior: Stylische Sonnenschutz-Visiere im Retro-Design

Der charismatische Schriftzug J’adior ziert seit vielen Jahren Bekleidung und Accessoires der Mode-Marke und gibt mit seinem augenzwinkernden Wortspiel aus j’adore und Dior der Verehrung für das französische Luxus-Label Ausdruck. Mit einem trendigen Lichtschutz kann man Dior nun auch an strahlend hellen Sonnentagen huldigen. Als Alternative zur Statement-Brille wurde mit dem Club1 Visor das Sonnenschild für Strand und City wiederbelebt. Die Visierkappen mit silberner oder grauer Tönung tragen auf der Vorderseite die J‘adior Signatur in Weiß, Rosa oder Schwarz und auf der Rückseite den Schriftzug Christian Dior auf einem verstellbaren Gummiband, das sich an die individuelle Kopfgröße anpassen lässt.

Von Christian Dior bis Maria Grazia Chiuri: Die Designer des Luxus-Labels

Christian Dior hat die Modewelt geprägt wie kaum ein anderer. Bereits mit seiner ersten Kollektion 1947 begründete er den New Look, der ihn zu einem der führenden Couturiers der Fünfziger Jahre aufstiegen ließ. Zu seinen honorigen Kundinnen zählten berühmte Schauspielerinnen wie Marlene Dietrich und Marilyn Monroe ebenso wie Prinzessin Margaret und Grace Kelly, die ihre Verlobung mit Fürst Rainier von Monaco in einer schulterfreien Robe von Christian Dior feierte. Als der Designer 1957 völlig überraschend verstirbt, gelingt es zunächst seinem Assistenten, dem jungen Yves Saint-Laurent, den Ruhm des Modehauses fortzuführen, anschließend prägt Marc Bohan mehrere Jahrzehnte den Stil Diors. Weltweite Erfolge feierten in den Neunziger und Nuller Jahren auch die Kollektionen von Gianfranco Ferre und John Galliano. Seit 2016 steht mit Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri erstmals eine Frau an der Spitze des Unternehmens. Dem berühmten Firmengründer huldigt Dior auch mit einem speziellen Sonnenbrillen-Design. Im Gedenken an den Aberglauben Christian Diors ziert ein kleiner goldener Stern das auffällige Gestell der Browline-Brille Revolution.

go to top
spinner