Colmar Damen Jacken

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 9

Colmar Jacken – Für Sport und Style

Wer kuschelige Daunenjacken liebt, freut sich auf den Winter mit Colmar Jacken. Damit sind Sie für jede widrige Wetterlage gut gerüstet und machen auch auf der Skipiste immer eine gute Figur. Sie lieben den Winter mit Schnee und eisiger Kälte? Dann stürzen Sie sich doch mit Ihrer Colmar Jacke ins weiße Vergnügen. Aber auch wenn Sie eher der Sommertyp sind und schon im Herbst Angst vor Frostbeulen bekommen, sind diese mollig warmen Jacken genau das Richtige für Sie. Denn damit müssen Sie nie mehr frieren und Väterchen Frost kann Ihnen nichts anhaben. Und Sie sind trotzdem immer total stylisch unterwegs.

Die Mario Colombo Story

Die Colmar Geschichte beginnt im Jahr 1923 mit der Gründung der Manifattura Mario Colombo im italienischen Monza. Zunächst stellte man dort Filzhüte und Gamaschen her. Erst in den 1930er Jahren kommt der Skisport ins Spiel. Denn die bei Colombo gefertigte Berufskleidung aus speziell behandelter Baumwolle überzeugte mit ihrer ausgeprägten Robustheit auch die Skiprofis. Zur Legende wurde die Colmar Skikleidung mit dem Thirring Mantel, der dem Skirennläufer Leo Gasperl in den frühen Jahren des Labels zum Rekord verhalf.

Legendär ist auch die Anekdote der Namensfindung des Unternehmens. Man erzählt sich, dass Mario Colombo gemeinsam mit Freunden nach einem Namen für sein Label suchte und die Vorschläge auf eine Zigarettenpackung schrieb. Was dabei herauskam, ist die Wortkreation ‚Colmar‘, welche sich aus Nach- und Vornamen des Firmengründers zusammensetzt.

Die Skisport Geschichte beginnt

Nach dem frühen Tod Marios führt seine Frau und Colmar-Mitbegründerin die gemeinsame Firma mit ihren Söhnen weiter. Das Familienunternehmen konzentriert sich immer mehr auf den Skisport. Seinen Durchbruch als wichtige Skisportmarke feiert Colmar bei der Olympiade in Oslo mit dem populären Werbeträger Zeno Colò.

Colmar kooperiert für lange Zeit eng mit dem italienischen Wintersportverband und entwickelt zahlreiche Innovationen für dessen Skirennläufer. Vor allem Wasserdichtigkeit spielt dabei eine entscheidende Rolle, aber auch an den aerodynamischen Eigenschaften seiner Sportkleidung arbeitet Colmar beständig weiter. Der italienische Skifahrer Alberto Tomba, internationaler Star im Abfahrtsrennen, verhilft der Marke zu noch mehr Bekanntheit, bald auch über die Landesgrenzen hinaus.

Im Laufe der Colmar-Geschichte wird der Skisport quer durch die Gesellschaftsschichten immer populärer. Je mehr Menschen in den Skiurlaub fahren, desto stärker profitiert das Label und desto breiter kann es sich über den Profisport hinaus aufstellen. Der eine Bereich bildet die Basis für den anderen. Im Jahr 1985 übernimmt Colmar beispielsweise das Sponsoring für die Weltmeisterschaft in Bormio und entwirft dazu die bis heute populäre Adhoc Winterjacke. Ein Modell, dass den Bogen von der funktionalen Leistungssportbekleidung zur stylischen Freizeitmode in idealer Weise spannen konnte.

Das italienische Modelabel baut bis heute auf Tradition und wird in der dritten Generation als Familienunternehmen geführt, immer noch in der Region Monza. Kein Wunder also, dass die frühen Colmar-Modelle ihre Attraktivität bis heute nicht verloren haben. Das Label kann gut und gerne als sportlicher Trendsetter bezeichnet werden. In dieser Hinsicht dauert die Modegeschichte des Unternehmens an.

Der Colmar Style

Die heutigen Colmar Jacken eignen sich immer noch zum Skifahren, können aber genauso gut im Alltag getragen werden. Die Kollektionen sind stets von bequemer Lifestyle-Mode geprägt, textile Technikfeatures inklusive. Funktionales Design verbindet sich bei Colmar mit stylischen Details zu einem trendigen Freizeit-Look. Für Outdoor-Aktivitäten so hervorragend geeignet wie für den Einkaufsbummel im Winter. Neben den typischen Daunenjacken stehen heute eben auch urbanere Styles für die Marke Colmar.

Ein Fokus des Colmar Styles liegt auf dem Tragekomfort. Daher arbeiten die Designer stetig an Innovationen in Sachen Schnittführung und Optimierung der Materialien. Neben den legendären Jacken werden in der Colmar Designwerkstatt mittlerweile auch Sweatshirts, T-Shirts und sogar Schuhe entworfen.

Colmar Jacken für Damen und Herren

Colmar Jacken für den Winter finden sich heute in allen Kleiderschränken. Den Herren gefällt das zeitlose Design in Kombination mit hochwertigen Funktionsdetails. Vielseitigkeit bringen die vielen verschiedenen Steppungen ins Spiel. Und auch die Lederjacken der Marke Colmar dürfen in keiner stylischen Herren-Garderobe fehlen.

Die winterliche Lifestyle-Mode ist aber auch etwas für Damen, die selbst mollig warm eingepackt noch trendig aussehen möchten. Anspruchsvolle Fashionistas legen aber nicht nur großen Wert auf den richtigen Style, die Qualität muss natürlich auch stimmen. Das gilt insbesondere für Funktionskleidung, die sie in der kalten Jahreszeit nicht nur schick, sondern auch warm und trocken halten soll.

go to top
spinner