BERING Damen Ringe

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 6
Inspiration
Entdecken Sie zeitlose Klassiker, Trends und Must Haves der Saison, die wir für Sie auswählen.


FÜR DAMENFÜR HERREN

Bering Ringe: Pures Design inspiriert von arktischer Schönheit

Wer denkt bei dem Namen Bering nicht sofort an die Beringstrasse, die Meerenge zwischen Alaska und Sibirien, die 1728 von dem wagemutigen dänischen Seefahrer Vitus Bering entdeckt wurde? Und tatsächlich kam genau diese Begebenheit dem dänischen Abenteurer und Geschäftsmann René Kaerskov in den Sinn, als er 2008 mit seinem Fallschirm in die klirrende Kälte der Arktis sprang. Inspiriert von der schlichten Schönheit und der unendlichen Weite des ewigen Eises wurde die Idee zu einer Schmuckmarke geboren, die so pur und klar wie die zeitlose Schönheit der Arktis ist.

Arctic Symphony: Ein Ring – unendliche Kombinationsmöglichkeiten

Arctic Symphony nennt Bering seine Schmuck-Kollektion und wie in einer Sinfonie in der Musik fügen sich hier die Einzelteile zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Das moderne Twist & Change System macht es möglich, mehrere Ringe zusammenzustellen und damit ganz individuelle Kombinationen immer wieder neu zu kreieren. Die Kombiringe setzen sich aus einem Außenring und einem oder mehreren Innenringen zusammen. Die schlichten Außenringe aus reinem Edelstahl, auch Basisringe genannt, sind in silberner, goldener oder rosegoldener Optik und zwei verschiedenen Breiten erhältlich. Ein breiter Außenring kann entweder mit einem breiten Innenring, zwei Slim Innenringen oder vier Ultra-Slim Innenringen ergänzt werden. In den Slim Außenring lassen sich ein Slim Innenring oder zwei Ultra-Slim Innenringe mittels des einfachen Drehsystems einfügen. Die Bering Kombiringe stehen auch bei verliebten Paaren hoch im Kurs: Auf dem glatten Innenteil der Basisringe lassen sich nämlich kleine versteckte Botschaften, Namen und Daten eingravieren.

Bering Innenringe: Verschiedenste Designs für individuelle Looks

Bering Innenringe sind bei MYBESTBRANDS in großer Auswahl erhältlich: In schlichter Matt-Optik oder glänzend, rundum mit Swarovski-Kristallen oder dezent mit funkelnden Zirkonia-Steinen besetzt, mit einem strahlenden Solitär oder im Mesh- und Dot-Design. Damit der Innenring auf den Basisring passt, muss er zwei Nummern größer als der Außenring gewählt werden. Alle Innenringe können auch als Einzelringe getragen werden. In diesem Fall ist die normale Ringgröße das richtige Maß. Für Starter oder als Geschenk eignen sich auch die Ring-Sets, die aus einem Basisring und mehreren Innenringen bestehen, die sich beliebig zu einem individuellen Kombiring zusammenstellen lassen.

Arctic Colours: Die Farbwelt der Bering Ringe

Ebenso unique wie das minimalistisch-dänische Design sind auch die Farbwelten des Bering Schmucks. Inspiriert von den einzigartigen Lichtverhältnissen in der Arktis erzählen Ocean Blue, Green Lights oder Red Sailing Geschichten vom tiefdunklen Ozean, leuchtendem Polarlicht und magischem Abendrot. Für die Innenringe kann man zwischen insgesamt zehn verschiedenen Farben auswählen, die Basisringe sind in den Nuancen Silver, Golden und Rose Lights erhältlich.

Ringe aus Edelstahl: Zeitlos und langlebig

Um die zeitlose Schönheit des ewigen Eises einzufangen, setzt Bering die schlichte Eleganz der geradlinigen, klaren Formen auf hochwertigen Materialien mit maximaler Stärke und Langlebigkeit um. Alle Basisringe des dänischen Labels werden aus reinem Edelstahl (316 L) gefertigt, der sich durch hohe Widerstandsfähigkeit und Korrosionsbeständigkeit auszeichnet. Die Innenringe bestehen ebenfalls aus Edelstahl oder antiallergenen Materialien wie Titanium, Hightech-Keramik, Swarovski Elements oder Milanaise, auch bekannt als Mesh-Technik, bei der Edelmetall zu einer maschenartigen Struktur verarbeitet wird.

Die richtige Ringgröße für Bering Ringe ermitteln

Damit ein Ring gut sitzt und seine Schönheit optimal zur Geltung kommt, muss er richtig passen. Die Größe richtet sich bei Bering Ringen nicht nach dem klassischen Ringmaß, sondern nach dem Umfang des Fingers. Der lässt sich am einfachsten anhand eines bereits vorhandenen Rings ermitteln, dessen Form dem neuen Ring entspricht. Dafür legt man einen Faden oder Papierstreifen in den Ring und misst die Länge in Millimetern. Alternativ kann man den Umfang auch direkt am Finger abmessen. Dafür das Papier beim gewünschten Finger um die dickste Stelle legen – das ist im Allgemeinen das untere Fingergelenk – und exakt die Stelle markieren, an der die Enden zusammentreffen. Da es sich bei den Basisringen um eine breitere Ringform handelt, die weniger Spielraum am Finger bietet, empfiehlt es sich, den Papierstreifen in entsprechender Breite anzulegen. Soll ein Einzelring als Innenring dienen, muss er zwei Nummern größer als der Basisring sein.

Ringe, Schmuck und Uhren aus Dänemark

Gestartet ist das Unternehmen Bering Time ApS 2010 zunächst mit einer Uhren-Kollektion aus Hightech-Keramik und Saphirglas, die aufgrund ihres außergewöhnlich flachen, puristischen Designs und der Langlebigkeit der modernen Materialien schnell begeisterte Abnehmer fand. Mittlerweile vertreibt das Label aus dem dänischen Apelrade, dessen Namensgeber der Seefahrer Vitus Bering ist, auch hochwertigen Schmuck wie Ketten, Armbänder, Charms und Ringe für Damen und Herren, deren Elemente sich mittels einem einfachen Drehsystem individuell miteinander kombinieren lassen. Eine spezielle Wedding-Ring-Edition komplettiert das Sortiment.

go to top
spinner