Hermès

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Eines der bekanntesten Modehäuser für Luxusartikel ist Hermès. Gegründet im Jahre 1837 in Paris, umfasste die ursprüngliche Produktion Sättel und Zaumzeuge für Pferde. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Taschen und Koffer in das Sortiment aufgenommen. Die besondere Verarbeitung, die eine lange Haltbarkeit garantierte, sorgte für eine baldige Bekanntheit in ganz Europa. Auch heute noch werden einige Taschen in Handarbeit gefertigt und sind durch ihr aussagekräftiges Design derart begehrt, dass es Wartelisten von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren gibt. Für Aufruhr dieser Art sorgten besonders die Kelly-Bag (Getragen von Fürstin Gracia Patricia von Monaco – Grace Kelly – auf dem Titelbild der Life im Jahre 1956) und die Birkin-Bag (benannt nach der Schauspielerin Jane Birkin, die im Jahre 1986 an dem Design der Tasche mitarbeitete). Neben den Lederwaren sind auch die Seidentücher von Hermès von großer Bedeutung für die Modewelt. Häufig mit Motiven, die an den Reitsport angelehnt sind, werden sie seit dem Jahre 1937 in Lyon hergestellt. Mittlerweile existieren weit mehr als 1000 Motive, die jedes Jahr um zwölf weitere bereichert werden.

go to top
spinner