Das richtige Parfum

Welcher Duft passt zu mir?

Manchmal dauert es Jahre, doch wenn man ihn einmal gefunden hat, bleibt man ihm (fast) für immer treu: der perfekte Duft. Wenn auch Sie noch die Antwort auf die Frage „Welcher Duft passt zu mir?“ suchen, können wir Ihnen vielleicht weiterhelfen.   

Während man im jungen Alter vielleicht noch jedem Duft-Trend hinterherläuft, mit süßen oder herben Parfumnoten experimentiert, wird man irgendwann unweigerlich auf der Suche nach dem Duft sein, der perfekt zu einem passt. Doch das ist gar nicht so einfach, es gibt selten jemand, der „seinen“ Duft auf den ersten Griff ins Parfumregal gefunden hat. Eher scheint die Suche nach dem perfekten Duft für die eigene Persönlichkeit ein bisschen einer Trüffelsuche gleich zu sein. Langsam tastet man sich an die richtige Komposition heran, schnuppert bei anderen, probiert an sich selbst (Düfte immer auf der eigenen Haut testen!), wechselt, sucht sich etwas anderes – und so nähert man sich langsam aber sicher dem Parfum an, das am besten zu einem passt.

mehr lesen

Aber warum ist es so schwierig DAS perfekte Parfum für einen selbst zu finden? Das hängt auch mit der komplexen Duftreise zusammen, auf die unsere Nase und Sinne gehen, wenn sie ein Parfum wahrnehmen.  Man riecht zuerst die Kopfnote, gefolgt von der Herznote. Die Basisnote gibt der Duftkomposition den Rahmen. Alle drei sind also wichtig, die Basisnote gibt den Düften aber meist die Richtung vor, also ob sie eher holzig, fruchtig oder zitrisch sind. Deshalb kann einem ein Duft, der anfangs wunderbar in der Nase vibrierte, schon nach einer Stunde Kopfschmerzen bereiten, einfach, weil dann die dominierende Herznote zutage tritt. Darum: Beweisen Sie Geduld bei der Frage „Welches Parfum passt zu mir?“ – das perfekte Parfum soll nicht nur einem selbst an anderen gefallen, sondern im besten Fall Ihre Persönlichkeit widerspiegeln. Zur Hilfe können Sie die Psychologie ziehen, denn laut ihr gibt es verschiedene Dufttypen – und wir haben Tipps für den richtigen Duft für Sie.

Welcher Duft passt zu mir?

Überlegen Sie sich zunächst, was Ihren Charakter, Ihre Persönlichkeit ausmacht. Sind Sie introvertiert oder extrovertiert? Lieben Sie die Natur und lange Spaziergänge, oder können Sie nicht ohne den Trubel der Stadt und einem aufregenden Nachtleben sein? Wie stylen Sie sich? Mögen Sie es klassisch-schlicht oder romantisch-verspielt? Sportlich oder elegant? All diese Überlegungen können Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Duft weiterhelfen. Eine zweite Überlegung sollte sein, welche Duftfamilien Ihnen am besten gefallen. Mögen Sie es gerne würzig-warm? Oder blumig-süß? Oder frisch-fruchtig? Auch dies bietet einen guten Anhaltspunkt für eine erste Antwort auf die Frage, welches Parfum am besten zu Ihnen passt.

Klassische Düfte

Wenn Sie einem strukturierten Job nachgehen, vielleicht in einer Kanzlei oder dem Finanzamt arbeiten, dann lieben Sie vermutlich die Klarheit von Gesetzen, To-Do-Listen und einen aufgeräumten Schreibtisch. Vielleicht tragen Sie klassische Hosenanzüge, Etuikleider oder den cleanen Look von Rollkragen und einer passenden Hose – dann dürften Duft-Klassiker gut zu Ihnen passen.  

Romantisch-verspielte Düfte

Tragen Sie gerne filigranen Schmuck, wallende Blümchenkleider und pastellige Farben?  Vielleicht gehen Sie einem kreativen oder pädagogischen Beruf nach und lieben es, zu tagträumen oder ins Kino zu gehen? Dann könnten romantisch-verspielte Düfte die richtige Wahl für Sie sein.

Klare Düfte

Klare Düfte erinnern an eine frische Meeresbrise oder an erdige Noten – und könnten gut zu all jenen passen, die es auch in Ihrem Leben und Beruf strukturiert mögen – Architekten, Grafiker, Ingenieure. Unisex-Düfte könnten ebenso zu Ihnen passen – oder Sie probieren einfach mal einen nicht zu herben Männerduft?

Opulent-sinnliche Düfte

Sie lieben den großen Auftritt, tragen gern wallende Maxikleider oder feminin-sexy Minikleider? Ihr Look besticht durch Erotik, auch beim Make-up tragen Sie gern etwas dicker auf? Dann dürften opulente Düfte mit Moschus, Vanille, Amber und Co. etwas für Sie sein.

MYBESTBRANDS-Tipps:

Das Parfum immer erst auf einen Teststreifen aufsprühen. Wenn es Ihnen hier gut gefällt, tragen Sie es auf die Haut auf, warten kurz, dann erst riechen. Am besten schließen Sie jetzt die Augen, um sich voll und ganz auf die Duftreise zu konzentrieren, die Ihr Hirn jetzt unternimmt. Dann beginnt die rechte Gehirnhälfte zu arbeiten, und Erinnerungen und Gefühle kommen stärker hervor.

Wichtig: Nie mehr als vier Parfums testen, alles andere überfordert das Riechorgan.

Wenn Sie noch weiter in die Welt der Parfums eintauchen möchten, dann klicken Sie auf unseren Beauty-Guide!


Das könnte Sie auch interessieren