GQ-Modeexperte Patrick Pendiuk im Interview

Fischerhüte, Shorts, Taschen - das trägt Mann im Sommer 2019

Herren-Modetrends Sommer 2019

Luxus versus Street Style, Eleganz versus Casual - GQ-Modeexperte Patrick Pendiuk hat die Männerschauen in Paris und Mailand besucht und verrät uns die Herren-Trends für den Sommer 2019.

MYBESTBRANDS im Gespräch mit einem echten Experten. Patrick Pendiuk ist Modejournalist und verfügt über eine ausgezeichnete Expertise in Sachen Herrenmode. Nach dem Studium an der renommierten Akademie für Mode und Design in München arbeitete er einige Jahre als freier Stylist und Redakteur für Magazine, Mode-Unternehmen und das Fernsehen. Seit 2018 verantwortet er das Moderessort für die deutsche Ausgabe der GQ Digital im Condé Nast Verlag. Wie Patrick Pendiuks Prognose zu den Herren-Trends im Sommer 2019 ausfällt, lesen Sie im Interview hier:

GQ-Modeexperte Patrick Pendiuk

MYBESTBRANDS: Herr Pendiuk, was sind in Ihren Augen die 5 größten Modetrends für Männer im Sommer 2019?

Patrick Pendiuk: Klassische Eleganz, Fischerhüte, Taschen in jeglicher Form, sehr kurze Shorts und Statement-Blazer.

Welche davon werden sich besonders durchsetzen?

Als einen der wichtigsten Trends für den Sommer 2019 sehe ich das Comeback der Eleganz. Streetstyle und Casual-Kultur sind immer noch sehr stark und werden omnipräsent bleiben. Aber der Gegenlook konzentriert sich auf den Laufstegen und den Straßen immer mehr. Wo ein Trend, da auch eine Gegenbewegung.

Und es gibt nun mal sehr viele Kunden, die Wert auf Luxus legen, aber nicht nur in Sneakern, Oversize Hoodies und Cargos rumlaufen wollen. Diese zwei konträren Stile gab es schon immer, diesen Sommer wird es einfach stärker.

Welche sind wahrscheinlich nur ein kurzer Hype?

Fischerhüte werden vermutlich noch ein, zwei Saisons lang funktionieren, aber spätestens Ende 2020 sollten auch diese in der High-Fashion durch sein. Auch die sehr knappen Shorts (wie bei Prada oder Jacquemus) werden diesen Sommer ihren Höhepunkt erreichen.

Nächsten Sommer rechne ich wieder mit weiteren und längeren Modellen. Aber: Die Vergangenheit hat uns gelehrt, Sachen nicht sofort auszusortieren. Die super kurzen Shorts werden früher oder später wiederkommen, dann lohnt es sich schon welche im Schrank zu haben.

Woran machen Sie Ihre Prognose fest?

Eine gute Mischung aus Erfahrung, dem Blick auf die Straße, was die Menschen tatsächlich tragen und auf die Entwürfe der aktuellen und kommenden Saisons. Während wir uns alle gerade noch im Winter befinden, arbeite ich jetzt schon an den Themen für den Sommer und bin vor wenigen Wochen von den Schauen in Paris und Mailand zurückgekehrt, auf denen ich mir schon die Kollektionen für den Winter 2019/2020 angesehen habe. Man merkt schnell, welche Micro-Trends von anderen Designern eine Saison später aufgenommen wurden und das Potential haben, stärker zu wachsen.

Welcher Trend ist besonders tragbar und auch etwas für Männer, die keine großen Stilveränderung mögen?

Mehr Eleganz funktioniert immer. Das bedeutet nicht, dass alle Männer im Smoking in die Arbeit kommen sollen. Schon mit kleinen Details kann man positiv aus der Menge herausstechen. Das kann ein Einstecktuch aus Seide sein, ein feiner Kaschmirschal oder der regelmäßige Griff zur Krawatte.

Gibt es einen Trend, den viele Männer vielleicht schon im Kleiderschrank haben?

Taschen werden zunehmend wichtiger, das sah man nicht nur bei den Fashion-Shows und Präsentationen für den kommenden Sommer, sondern auch für den nächsten Winter. Eine gute Tasche sollte jeder im Schrank haben und die auch nutzen.

Männer können einen sündhaft teuren Anzug tragen und ihn mit ausgebeulten Hosen- und Sakkotaschen optisch ruinieren. Schlüssel, Kleingeld, Smartphones… das hat dort alles nichts zu suchen. Wer keine gute Tasche besitzt, sollte in ein hochwertiges Modell investieren. Das mag vielleicht viel kosten, ist aber ein sehr rentables Geschäft. Einen Klassiker können Sie auch noch in zehn Jahren tragen.

Von welchen Modetrends sollten Männer 2019 besser die Finger lassen?

Ich bin ein großer Freund des modischen Pluralismus. Wenn jemandem ein bestimmter Trend zusagt, warum sollte er ihn nicht ausleben und tragen? Gefährlich wird es nur, wenn man zu etwas nur des Trends wegen greift. Wer sich nicht absolut wohlfühlt und sein eigenes Outfit gut findet, wird diese Illusion auch nicht nach Außen verkörpern können.