Kleider-Trends

Das kleine Schwarze – ein Klassiker neu interpretiert

Das „Kleine Schwarze“ ist ein echter Klassiker und ein wahres Kombinationstalent. MYBESTBRANDS verrät, wie Sie das Kleid kombinieren und warum jede Frau mindestens ein kleines Schwarzes im Kleiderschrank haben sollte.

Es gilt als Inbegriff der Eleganz, als absolute Geheimwaffe einer jeden Frau: das „Kleine Schwarze“.  Egal, ob man direkt nach dem Büro zur Cocktailparty möchte oder eine wichtige Präsentation vor sich hat – das kleine Schwarze ist immer die richtige Wahl. Audrey Hepburn als Holly Golightly hat es im Filmklassiker „Frühstück bei Tiffany’s“ vorgemacht – mit dem Kleider-Klassiker ist frau für jede Situation gerüstet.

Das kleine Schwarze – ein echter Klassiker

Mit dem ikonografischen Entwurf von Hubert de Givenchy gelang es Audrey Hepburn, zur Stilikone zu werden; ihr Look aus schwarzem Etuikleid, Zigarettenstiel, Ballerinas und Perlenschmuck ist unvergessen. Doch eigentlich war es Coco Chanel, die das „Kleine Schwarze“ erfunden hatte – im Oktober 1926 erschien der Entwurf eines eleganten, schwarzen Etuikleides in der„Vogue“. Seitdem ist das schwarze Kleid aus keiner Damen-Garderobe mehr wegzudenken.

Das schwarze Kleid neu interpretiert

Asymmetrisch geschnitten in der One-Shoulder-Form oder ganz verführerisch als schwarzes Spitzenkleid, aus figurschmeichelndem Samtstoff oder festen Tweed wie bei Urheberin Coco Chanel – das kleine Schwarze gibt es in den unterschiedlichsten Varianten.

mehr lesen

Doch ganz egal wie die Bezeichnung, ob es sich schwarzes Cocktailkleid oder schwarzes Abendkleid nennt, schwarzes Etuikleid oder schwarzes Sommerkleid – damit es ein echtes „Kleines Schwarzes“ ist, sollte die Saumlänge nicht länger als bis zum Knie gehen.

So interpretieren Modeblogger das kleine Schwarze:

Kombinieren Sie das kleine Schwarze

Das LBD (= englisch für Little Black Dress) ist ein echter Kombinationskünstler, es kann mit Sneaker und oversized Jeansjacke lässig in die Uni getragen werden, mit Blazer und Pumps ganz seriös ins Büro oder aber mit High Heels und kurzer Lederjacke zum Date.

mehr lesen

Wählen Sie am besten einen eher engen knielangen (oder auch etwas kürzeren) Schnitt. Ein solches schwarzes Minikleid ist ein echter Klassiker und kann je nach Anlass entsprechend gestylt werden:

Look 1: Lässig für die Freizeit

Look 2: Seriös ins Büro

Look 3: Aufregend zum ersten Date

MYBESTBRANDS-Tipp:

Wie eine gut sitzende Jeans, ein weißes T-Shirt, ein Blazer und gute Schuhe, zählt auch das kleine Schwarze zu den Must-haves, die jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben sollte. Lassen Sie sich inspirieren - und finden Sie Ihr schwarzes Minikleid bei MYBESTBRANDS!

Ihr Warenkorb ist leer!
pink_checkmarkEin Warenkorb für Ihre Lieblingsshops
pink_checkmarkKauf auf Rechnung mit
pink_checkmarkKauf ohne Kundenkonto