Ab in den Süden...

Sommermode für den Urlaub: Diese 5 Trends müssen mit!

Der Urlaub steht kurz bevor und Sie wissen nicht welche Sommermode Sie in den Koffer packen sollen? Wir verraten Ihnen die 5 wichtigsten Trends für die warme Jahreszeit.

Nach dem nasskalten Wetter im Frühling haben wir uns eine ordentliche Portion Sonne verdient, am besten mit einem ausgiebigen Urlaub im Süden. Für alle, die noch nicht wissen, was sie in den Koffer packen sollen, haben wir die Top-Trends der Sommermode 2017 herausgesucht. Knallige Farben, außergewöhnliche Schnitte und coole Styles - bei dieser Auswahl ist garantiert für jeden ein passender Urlaubsbegleiter dabei.

1. Knallfarben

Die beste Strategie, um sich mit Sommermode in Urlaubsstimmung zu bringen? Werfen Sie sich in einen Colorblocking-Look.

mehr lesen

Intensive Farben, wie zum Beispiel Kobaltblau, Feuerrot, Kanarienvogelgelb oder ein kräftiges Pink, sorgen nicht nur bei Ihnen für gute Laune. Auch Ihren Mitreisenden oder der Hotel-Crew kann der Anblick dieser tollen Farben den Tag versüßen.

Kombinieren Sie aber nicht mehr als 3 unterschiedliche Knallfarben miteinander, damit der Look noch harmonisch wirkt. Ideal sind Komplementärfarben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen. Dazu passen dezente Accessoires in schlichten Farben, wie zum Beispiel Pumps und eine Clutch in Metallic.

Ein Beitrag geteilt von HUE (@hueofficial) am

2. Bralette-Layering

Das Bustier über dem Shirt getragen, statt darunter, trauten sich anfangs nur Blogger und mutige Fashion-Fans. Doch spätestens in dieser Saison setzt sich der Bralette-Layering-Trend in der Sommermode durch. Ideal für einen Stadtbummel oder abendliches Flanieren an der Strandpromenade.

mehr lesen

Besonders edel ist die Kombi in Schwarz und Weiß, also ein schwarzes Spitzen-Bralette über einem weißen T-Shirt oder einer weißen Bluse. Wer es eher sportlich mag, kombiniert ein schlichtes Fitness-Bustier. Auch eine sexy Variante ist möglich, zum Beispiel mit einer Corsage aus Leder.

Dazu passt zum Beispiel ein schicker Oversize-Blazer mit einer Marlenehose, oder eine Lederjacke mit einer Highwaist Jeans. Wenn es abends etwas kühler wird, können Sie das Bralette auch in Kombi mit einem Longsleeve oder einem Rollkragenpullover tragen.

Grundsätzlich gilt bei diesem Trend: Je kontrastreicher die Pieces sind, desto besser wirkt der Look. Anfangs ist es wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig, das Bustier über dem Top zu tragen, statt darunter, aber spätestens mit dem ersten Kompliment, verfliegen jegliche Zweifel.

3. Paperbag-Hosen

Auf dem Kleiderbügel wirken Paperbag-Hosen etwas unförmig, doch getragen sind diese Pants wahre Figurwunder der Sommermode. Sie sind zwar weit geschnitten, werden aber in der Taille eng getragen. So entsteht eine besonders feminine Silhouette und das Beste daran: Mögliche Problemzönchen an Oberschenkel und Po werden heimlich kaschiert.

mehr lesen

Den Namen verdanken die sogenannten Paperbag-Hosen dem abstehenden Bund, der durch einen Gürtel zusammengehalten wird. Der obere Bereich sieht somit aus, wie eine zusammengeknautschte Papiertüte. Es gibt diese Hosenform als Culotte, als Palazzo-Variante und sogar als Paperbag-Short.

Wer einen femininen Look kreieren will, trägt zur ohnehin schon weiten Paperbag-Hose ein enganliegendes Oberteil, zum Beispiel eine taillierte Bluse oder ein Offshoulder-Top. Fehlen nur noch filigrane High Heels und eine Clutch. Auch für einen strandtauglichen Look eignen sich die trendigen Pants. kombinieren Sie dazu einfach ein Bikini-Oberteil oder ein Crop-Top und hübsche Sandalen

4. Volant-Röcke

Neben gerüschten Blusen und Tops mit Volants, bekommen diesen Sommer auch die Unterteile ein romantisches Update: Volant-Röcke sind der süßeste Trend in der Sommermode 2017.

mehr lesen

Besonders für Frauen, die den Romantic Chic nicht von Kopf bis Fuß tragen möchten, sondern nur ein Paar verspielte Details in ihrem Sommer-Outfit haben wollen, sind Volant-Röcke ideal. Kombinieren Sie sie zum Beispiel zu einem cleanen Top und schlichten Creolen, so entsteht ein spannender Kontrast.

Wer hingegen die volle Dröhnung mädchenhafter Romantik liebt, kann Volantröcke zu gerüschten Offshoulder-Tops, geblümten Jacken und lieblichem Schmuck kombinieren.

Vorallem beliebt ist die a-symmetrische Variante der Volant-Röcke, in Mini-, Midi-, oder Maxilänge, zum Beispiel von dem Label Maje.

5. Tropical-Print

Die Südsee lässt grüßen! Nichts passt mehr zu Sonne, Strand und Palmen als Sommermode mit Tropical-Print.

mehr lesen

Das Tolle an diesem tropischen Muster: Es ist so vielseitig und in den unterschiedlichsten Farben und Formen erhältlich, sodass garantiert für jeden Geschmack ein Piece dabei ist.

Kombinieren Sie zum Beispiel eine tropisch-gemusterte Hose mit Teilen in uni, die einen Farbton des Musters wieder aufgreifen. Aber auch ein Mustermix ist mit dem Tropical-Print möglich. Besonders schön ist zum Beispiel die Kombi aus einem großgemusterten Rock und einer Bluse mit kleinem Print.

Damit der Look harmonisch wirkt, achten Sie daruf, in einer Farbfamilie zu bleiben. Sie können zum Beispiel nur Muster in Pastelltönen miteinander zu kombinieren, oder ganz auf Knallfarben in unterschiedlichen Blau-Nuancen setzten.

Haben wir Ihre Lust auf Sommermode geweckt? Die schönsten Teile zum Sofortshoppen finden Sie über MYBESTBRANDS.