Ab in den Süden...

Sommermode für den Urlaub: Diese 5 Trends müssen 2018 mit!

Der Urlaub steht kurz bevor und Sie wissen nicht, welche Sommermode Sie in den Koffer packen sollen? Wir verraten Ihnen die 5 wichtigsten Trends 2018 für die warme Jahreszeit.

Nach dem nasskalten Winter haben wir uns eine ordentliche Portion Sonne verdient, am besten mit einem ausgiebigen Urlaub im Süden. Für alle, die noch nicht wissen, was sie in den Koffer packen sollen, haben wir die Top-Trends der Sommermode 2018 herausgesucht. Sommerliche Farben, außergewöhnliche Schnitte und coole Styles - bei dieser Auswahl ist garantiert für jeden ein passender Urlaubsbegleiter dabei.

1. Minikleider

Die beste Strategie, um sich mit Sommermode in Urlaubsstimmung zu bringen? Werfen Sie sich in ein farbenfrohes Minikleid.

mehr lesen

Kurze Kleider in intensiven Farben, wie zum Beispiel Kobaltblau, Feuerrot, Kanarienvogelgelb oder ein farbenfrohes Muster, sorgen nicht nur bei Ihnen für gute Laune. Auch Ihren Mitreisenden oder der Hotel-Crew kann der Anblick eines tollen Kleidchens in sommerlichen Farben den Tag versüßen.

Kombinieren Sie für einen Stadtbummel flache Damen-Zehentrenner und einen hübschen Shopper aus Stroh dazu. Abends tauschen Sie diese Accessoires dann einfach gegen Sandaletten und eine Crossbody Bag ein.

2. Bast- & Korbtaschen

Ganz klar unter den Must-haves der Sommermode-Trends 2018: Sommertaschen aus Bast, Bambus oder Stroh. Durch das natürliche Material verleihen sie jedem Outfit eine entspannte Note und sorgen mit Stickereien, Pompoms und bunten Mustern für absolutes Urlaubs-Feeling.

mehr lesen

Grundsätzlich gilt bei diesem Sommermode-Trend: Investieren Sie besser in ein hochwertiges Modell mit stabilem Material und verwenden Sie die Tasche nicht bei Regen, da das Stroh oder der Bast sonst schnell brüchig werden kann.

In Form eines Shoppers ist sie ideal für einen Stadt-Bummel oder Strand-Besuch. In der etwas kleineren Variante, wie es sie derzeit bei Prada und Miu Miu gibt, ist die Strohtasche der perfekte Urlaubs-Begleiter für das abendliche Flanieren an der Strandpromenade.

 

3. Paperbag-Hosen

Auf dem Kleiderbügel wirken Paperbag-Hosen etwas unförmig, doch getragen sind diese Pants wahre Figurwunder der Sommermode. Sie sind zwar weit geschnitten, werden aber in der Taille eng getragen. So entsteht eine besonders feminine Silhouette und das Beste daran: Mögliche Problemzönchen an Oberschenkel und Po werden heimlich kaschiert.

mehr lesen

Den Namen verdanken die sogenannten Paperbag-Hosen dem abstehenden Bund, der durch einen Gürtel zusammengehalten wird. Der obere Bereich sieht somit aus, wie eine zusammengeknautschte Papiertüte. Es gibt diese Hosenform als Culotte, als Palazzo-Variante und sogar als Paperbag-Short.

Wer einen femininen Look kreieren will, trägt zur ohnehin schon weiten Paperbag-Hose ein enganliegendes Oberteil, zum Beispiel eine taillierte Bluse oder ein Offshoulder-Top. Fehlen nur noch filigrane High Heels und eine Clutch. Auch für einen strandtauglichen Look eignen sich die trendigen Pants. Kombinieren Sie dazu einfach ein Bikini-Oberteil oder ein Crop-Top und hübsche Damen-Sandalen

4. Schmale Sonnenbrillen

Das Schöne an der Sommermode ist ihre Wandelbarkeit: Lange galt die XXL-Sonnenbrille als Must-have im Sommer, doch diese Saison steht die extrem schmale Variante hoch im Kurs.

mehr lesen

Egal ob Paris, Berlin oder Palm Springs, verfolgt man die Mode-Blogger der neusten Stunde, ist klar, dass sich dieser Sonnenbrillen-Trend 2018 rasend schnell auf dem kompletten Fashion-Globus verteilt hat. Die schmalen Sonnenbrillen kommen teilweise mit bunten, dreieckigen Gläsern daher oder zeigen sich ganz in 90er-Jahre-Attitude in Schwarz ohne Rahmen.

Kombinieren können Sie diesen Sommermode-Trend ideal mit anderen Retro-Pieces aus den Neunzigern, wie zum Beispiel Cropped-Tops und Highwaist-Hosen. Aber auch zum futuristischen Blusenkleid sehen schmale Sonnenbrillen super aus.

5. Ethno-Ohrringe

Die Südsee lässt grüßen! Nichts passt mehr zum Sommer-Sonne-Strand-Look als Ohrringe im Ethno-Stil.

mehr lesen

Die beliebtesten Modelle sind mit Perlen oder Bast-Fransen bestückt, oder mit einem Faden umwickelt. Doch das Tolle an diesem Sommermode-Trend sind die bunten Farben, die das absolutes Highlight in jedem Outfit bilden. Kombinieren Sie die Ethno-Ohrringe zum Beispiel zu einem weißen Strandkleid oder zu einem einfachen Jeans-und-T-Shirt-Look, so kommen die Schmuckstücke besonders gut zur Geltung.

Die angesagtesten Modelle gibt es 2018 derzeit bei Oscar de la Renta, Etro und Tory Burch.

Haben wir Ihre Lust auf Sommermode geweckt? Entdecken Sie die Top 5 Sommertrends für 2018.