Hot List

Das sind die 5 Trendtaschen 2023

MYBESTBRANDS zeigt die 5 Trendtaschen für 2023. Entdecken Sie die Taschenlieblinge des Jahres - und tragen Sie sie quer am Körper, um die Hüfte, an der Schulter oder in der Hand! 

Sie sind mehr als bereit für die neuen Taschendesigns? Geometrische Formen, spannende Details und leuchtende Trendfarben verbreiten Vorfreude auf die neue Saison. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie Ihre neue Lieblingstasche(n) für 2023!

Minitaschen

Nicht sonderlich praktisch, aber dafür umso angesagter: Minitaschen, wie die Topseller von Jacquemus, zählen immer noch zu den absoluten Taschen-Lieblingen. Recht viel mehr als eine Kreditkarte passt meist nicht hinein, trotzdem verleihen sie jedem Look den letzten Schliff.

Noch mehr Mini Bags:

Taschen mit Teddyfell

Es ist das Material der Stunde - Fake Fur oder Teddyfell beherrscht die neuen Kollektionen. Auch als Tasche, entweder im Komplett-Look oder als Applikation, ist das kuschelige Material gerade total angesagt.  

Entdecken Sie weitere Taschen mit Kettendetails:

Gürteltaschen/Bauchtaschen

Praktisch und doch so angesagt: Bauch- und/oder Gürteltaschen zählen gerade zu den beliebtesten Alltagstaschen. Sie werden nicht mehr um die Hüfte getragen, sondern schräg vor der Brust, so dass die wichtigsten Dinge wie Portemonnaie, Handy und Schlüssel sicher verstaut, aber stets griffbereit sind. 

Noch mehr Gürteltaschen:

Monogramm-Shopper

Ein geräumiger Shopper ist unverzichtbar: Ob für Laptop und Blöcke, einen langen Tag außer Haus oder mit im Zug erweist sich die Tasche als äußerst praktisch. Modelle mit Monogramm-Verzierungen sind dieses Jahr dabei besonders gefragt -  Luxusvarianten à la Gucci oder der allseits beliebte MCM Shopper sind durch ihre eleganten Monogramm-Prints ein Statement-Piece, welches sich leicht in Alltags- und Businesslooks integrieren lässt.

Noch mehr Shopper:

Baguette Bags

Die Kleine, Feine feiert ihr Comeback - Baguette Bags sind gerade der Taschentrend schlechthin. Das italienische Luxus-Label Fendi hatte die Taschenform in den 90ern etabliert, doch erst als Sarah Jessisca Parker sie  in "Sex and the City" trug, wurde sie zur Kult-Bag. Aber warum heißt sie Baguette Bag? Weil man sie, wie die Franzosen ihr langes Brot, unterm Arm trägt. Heute gibt es Baguette Bags nicht nur von Fendi, auch andere Labels wie Gucci, Coach oder Karl Lagerfeld haben die beliebte Tasche im Angebot. 

Noch mehr Baguette Bags

Sind Sie bei den Top-Taschen 2023 noch nicht fündig geworden? Dann werfen Sie doch einen Blick zu den beliebtesten Modellen der Designerin unserem Taschen-Guide!


Das könnte Sie auch interessieren