Kleider-Klassiker

5 Kleider-Schnitte, die in jede Garderobe gehören

5Kleiderschnitte_AM

Cocktailkleid, Minikleid und Co.: MYBESTBRANDS verrät, welche 5 Kleider-Schnitte unbedingt in Ihren Kleiderschrank gehören, wenn Sie immer gut angezogen sein wollen.

1. Kleider-Schnitt: Abendkleid

5KLeiderschnitte_Abendkleid_Artikel

Große Ereignisse verlangen große Kleider: Für Hochzeiten, Galas und andere elegante Feiern muss es ein glamouröses Abendkleid sein! Eine richtige Robe zeichnet sich durch ihren bodenlangen Schnitt aus - aufregende Details wie Schleppen, Schlitze oder Stickereien sind ausdrücklich erlaubt. 

So verändern Sie den Abendkleider-Look

Ihren Look können Sie dabei besonders durch Accessoires immer wieder verändern: Großer Schmuck - gerade bei einem schwarzen Abendkleid sind bunte Ohrringe und Ketten ein Hingucker -, kleine Taschen oder Schuhe helfen dabei, eine Robe mehrmals zu tragen, ohne dass es auffällt. 

2. Kleider-Schnitt: Cocktailkleid

5KLeiderschnitte_Cocktailkleid_Artikel

Ein Cocktailkleid ist die richtige Wahl, wenn ein Anlass ansteht, für den ein Abendkleid zu elegant und ein Maxi- oder Minikleid zu leger sind. Denn ein Cocktailkleid, das meist knielang ist, kann durch die Stoffwahl für jedes Event passen:

Mit Seide, Taft oder Satin wirkt ein Cocktailkleid sehr glamourös, mit Spitze oder Jersey etwas verspielter oder sportlich-eleganter. Hier entscheiden dann auch die passenden Accessoires und Schuhe über den Look!  

Kleider-Schnitt des Cocktailkleids: Je weiter, desto eleganter

Sind Sie zu einer Hochzeit eingeladen, dürfen Sie gerne zu einem weit schwingenden Rock greifen - bei Business-Veranstaltungen macht sich ein enger Kleider-Schnitt im Etui-Stil besser. 

3. Maxikleid

5KLeiderschnitte_Maxikleid_Artikel

Auch dieser Kleider-Schnitt gehört in jeden Kleiderschrank: Maxikleider sind echte Allrounder. Gerade im Sommer gehören sie zu den bequemsten Kleider-Schnitten, weil sie schön luftig sind und bei jedem Schritt wunderbar schwingen.

Und ja, auch im Herbst und Winter können Sie Maxikleider tragen, dann nicht mit Spaghettiträgern, sondern mit langen Ärmeln und aus dickeren Stoffen, die warm halten. Mit derben Boots oder Schnürstiefeletten erhalten Sie einen modischen Herbst-Look!

Das kombinieren Sie zum Maxikleid

Ein Maxikleid zu kombinieren, ist gar nicht schwer: Greifen Sie zu Kleidungsstücken, die eng am Körper anliegen, um dem Look etwas Volumen zu nehmen. Das heißt: Im Sommer Jeansjacken, im Winter Lederjacken oder möglichst lange Wollmäntel. 

4. Minkleid

5KLeiderschnitte_Minikleid_Artikel

Minikleider gehören seit den 60er Jahren zu den Klassikern unter den Kleider-Schnitten: Die kurzen - manchmal auch ultrakurzen - Kleider spielen gekonnt mit der Schönheit der weiblichen Beine. Die Länge des Rocks richtet sich erstens danach, wie Sie sich wohlfühlen und zweitens auch nach der Physiognomie Ihrer Beine: Je länger und schlanker die Beine, desto kürzer darf der Rock sein.

Allerdings zählt die dritte Regel hier am meisten, nämlich: Tragen Sie Ihr Kleid, wie Sie wollen, ist das Minikleid doch Ausdruck weiblicher Emanzipation von jeglichen Regeln! 

Die perfekten Accessoires für Minikleider

Trotzdem ein paar Tipps zum Kombinieren: Wollen Sie den aufregenden Flair des Minikleides unterstützen, greifen Sie zu High Heels! Auch Sneaker sind erlaubt, so wird der Look jedoch sehr sportlich. Im Winter kombinieren Sie am besten schwarze Strumpfhosen, wenn Sie das Minikleid im Alltag tragen wollen, bei Festivitäten ist eine blickdichte, helle Version besser.

5. Wickelkleid

5KLeiderschnitte_Wickelkleid_Artikel

1974 entwarf die Designerin Diane von Furstenberg das Wickelkleid, auch Wrap Dress genannt. Während die weibliche Silhouette betont wird (vor allem das Dekolleté!), wird durch den cleveren Schnitt auch ermöglicht, kleine Problemzonen optisch gekonnt in den Hintergrund zu zaubern. Diane von Furstenberg kombinierte den Kleider-Schnitt mit farbenfrohen Mustern - dieser Look machte sie berühmt.

Diesen Frauen steht ein Wickelkleid

Das Wickelkleid steht - und das meinen wir ernst - deshalb wirklich jeder Frau! Dieser Kleider-Schnitt gehört ohne Zweifel in jede Garderobe, denn er ist vor allem alltagstauglich, so dass ein Wickelkleid nicht nur im Business-Bereich, sondern auch in der Freizeit getragen werden kann. Es ist auch ein beliebtes Kleid für die Übergangszeit. Egal ob Sie zu High Heels oder Sneakern greifen: Alles ist erlaubt, allerdings sollten Sie immer sichergehen, dass ein Teil Ihres Beines zu sehen ist, so dass eine optische Trennung zwischen Schuh und Kleid gewährleistet ist.

Alles, was Sie über das Thema Kleider wissen müssen, verraten wir Ihnen in unserem großen MYBESTBRANDS-Kleider-Guide. Alles, was jetzt angesagt ist, finden Sie in unserem Trend-Guide