Accessoires-Trend

Feminine Uhren ohne viel Schnickschnack

Feminine Uhren

Back to basics – Accessoires sollten jetzt langlebig und wertbeständig sein. Deshalb erleben feminine Uhren ohne viel Schnickschnack gerade ein Comeback. MYBESTBRANDS zeigt puristische Zeitmesser für Frauen.

Noch vor einiger Zeit konnten Uhren nicht auffallend genug sein – mit auffälligem Gliederarmband, geriffelter Lunette, am besten noch zweifarbig und mit grafisch gestaltetem Ziffernblatt. Doch die Zeiten ändern sich, jetzt heißt es wieder: Back to basics. Wir besinnen uns auf das, was wirklich zählt. Und bei den Uhren heißt das: schlichte, feminen Uhren ohne viel Schnickschnack. Bestes Beispiel für diesen Trend ist der Zeitmesser von Bering, den es über fashionette zu kaufen gibt. In seiner schlichten Optik erinnert er stark an skandinavisches Design, das goldene Armband glänzt matt, das Ziffernblatt ist weiß und nur die Zeiger sind zu sehen.

Feminine Uhren zum Scandi-Look

Am besten passen diese schlichten Uhren zu puren Looks und Materialien – kombinieren Sie zum Beispiel eine angesagte Oversized-Bluse mit großem Kragen aus Baumwolle dazu oder eine Paperbag-Hose aus Leinen. Damit kommen Sie einem hochwertigen, aber schlichten Outfit à la Scandi-Look sehr nahe. Entdecken Sie hier weitere feminine Uhren ohne viel Schnickschnack!

Feminine Uhren für Puristen

Wenn Sie erfahren möchten, was im Jahr 2021 noch angesagt ist, werfen Sie doch einen Blick in unseren Trend-Guide.