Runway-Report

New York Fashion Week 2018 - Unsere Highlights

Bunter Animal-Print, knalliges Pink und 90er Jahre-Chic - wir verraten Ihnen die wichtigsten Trends der New York Fashion Week 2018.

Wenn Moderedakteure, Blogger und andere Fashioninfluencer in den Big Apple pilgern, dann ist die New York Fashion Week angesagt. Etwa eine Woche lang stehen Fashion Shows, Präsentationen und Partys auf dem Programm. Die Designer zeigen ihre neuen Kollektionen und Promis stürmen die Frontrow. Gespannt haben auch wir das Modetreiben in der amerikanischen Metropole beobachtet und für Sie die wichtigsten Trends für den Herbst und Winter 2018 zusammengefasst.

Anzug-Stoffe

Der winterlichste Trend der New York Fashion Week ist der Einsatz von edlen Anzug-Stoffen, wie man sie eher aus den Herren-Kollektionen kennt.

mehr lesen

Die Designerin Victoria Beckham schickte ihre Models beispielsweise in strengen Hemdblusenkleidern und straff gegürteten Mäntel über den Laufsteg. Dennoch ist der Unterschied zur Herrenbekleidung klar erkennbar: So maskulin die Stoffe auch sein mögen, durch die weibliche Silhouette und die grazile Schnittführung wirken die Looks absolut feminin.

Besonders beliebt in diesem Zusammenhang sind Karo-Stoffe, zum Beispiel in Form eines Blazers.

Magenta

Diese Farbe knallt! Mit dem intensiven Magenta-Farbton kann sich diese Saison garantiert kein Winter-Blues einstellen. Die leuchtende Farbe wirkt nicht nur positiv auf die Stimmung, wenn sich die kalte Jahreszeit mal wieder Grau in Grau zeigt, Magenta lässt sich auch super mit sonst so beliebten Winterfarben kombinieren, wie zum Beispiel Schwarz, Grau und Wollweiß.

mehr lesen

Genau so machen es auch Designer wie Ulla Johnson oder Alexander Wang, der beispielsweise einen magentafarbenen Minirock mit einem schwarzen Pullover kombiniert.

 

 

Satin

Satin sorgt für Glanz und Glamour in der dunklen Jahreszeit. Dieser Stoff wird vor allem in der Abendbekleidung für Weihnachtsfeiern und Silvester ein Thema sein.

mehr lesen

Ein echtes Highlight der New York Fashion Week 2018 setzte das Label Bottega Veneta mit dem glänzenden Overall aus gelbem Satin. Aber auch andere Brands verwendeten diesen edlen Stoff in ihren Herbst-Winter-Kollektionen, wie zum Beispiel Self-Portrait, Jason Wu oder Boss.

Besonders gut wirkt der Stoff in Kombination mit anderen Materialien, wie etwa Leder, Wolle oder Kaschmir.

Animal-Print

Schon in der letzten Saison dachten wir, der Animal-Print hätte in Sachen Trend seinen Höhepunkt erreicht. Doch die Designer der New York Fashion Week 2018 belehrten uns jetzt eines Besseren und zeigten mit ihren Kollektionen, dass uns Leo-, Zebra- und Snake-Prints auch diesen Winter noch begleiten werden.

mehr lesen

Das klassische Leoparden-Muster gab es zu sehen bei Michael Kors, Calvin Klein und Victoria Beckham, in Form von Jacken, Mänteln, Capes, Schuhen und Schals. Tom Ford zeigte hingegen unterschiedliche Animal-Prints - mal als Allover-Look, mal abstrahiert in bunten Farben.

80's-Chic

Pailletten, Neon-Farben, Animal-Print - wenn es nach dem New Yorker Designer Tom Ford geht, steht der Herbst und Winter 2018 ganz im Zeichen der Achziger Jahre.

mehr lesen

Die moderne Interpretation dieses Jahrzehnts zeigt sich vor allem mit Highwaist-Hosen, sowie Oversized-Jacken und -Pullover.

Ein überraschendes Comeback feiert diese Saison die Leggings. Der Modeschöpfer Tom Ford designte die bequeme Hose zum Beispiel ganz in Silber oder mit glänzendem Leo-Muster. Besonders cool ist die sportliche Variante in Schwarz, mit weißem Schriftzug von Alexander Wang. Wer es eher eleganter mag, wählt eine Leggings im Leder-Look, wie sie Philipp Plein im Rahmen der New York Fashion Week zeigte.