Styling-Tipps

Marlene, Culotte & Palazzo - so kombinieren Sie weite Hosen

Wide-Leg-Hosen haben großes Potential, unsere neuen Lieblingshosen zu werden. Wir verraten Ihnen die Gründe und zeigen die schönsten Produkte und Styling-Ideen zur weiten Hose.

Super bequem und super stylisch: Sogenannte Wide-Leg-Hosen stehen seit einigen Saisons ganz oben auf der Liste der liebsten Kleidungsstücke einer jeden Frau. Palazzo-, Marlene- und Culotte-Hosen könnten demnächst sogar die allseits beliebte Skinny-Variante vom Geht-immer-Thron stoßen. Weite Hosen sind nämlich im Vergleich zu dieser nicht nur sehr angenehm zu tragen, sondern stehen auch noch nahezu jeder Frau.

mehr lesen

Hierfür gibt es zwei Gründe: Zum einen haben weite Hosen meist einen High-Waist-Schnitt, der die schmalste Stelle des Körpers, die Taille, betont und somit eine vorteilhafte Sanduhr-Silhouette formt. Ein weiterer Vorteil für jede Frau sind die weit geschnittenen Hosenbeine, die mögliche Problemzönchen gekonnt umschmeicheln.

Sie sind überzeugt und möchten sich eine weite Hose zulegen? Dann stöbern Sie doch einmal durch unsere Auswahl der schönsten Palazzo-, Marlene und Culotte-Hosen. Zusätzlich zeigen wir Ihnen, wie Sie die weiten Hosen im Sommer und Herbst 2018 am besten kombinieren können.

Die Culotte-Hose

Das Markenzeichen der Damen-Culotte ist die Länge der Hosenbeine, die meist auf Höhe der Waden enden. Sie ist sehr weit geschnitten und wird auf Grund dieser Optik auch Hosenrock genannt. Achten Sie allgemein beim Kombinieren von Culottes oder anderen weiten Hosen auf die Proportionen: Weite Oberteile sollten gemieden werden, falls Sie aber dennoch ein Oversized-Shirt dazu tragen möchten, stecken Sie es unbedingt, zumindest vorne, in den Hosenbund. Besser sind schmal geschnittene Tops und Pullover, die Ihre Taille betonen. Bei den Schuhen haben Sie freie Auswahl: Mules, Pumps, Slipper oder Sockboots passen ideal zur Culotte-Hose. Wer es gerne sportlich mag, kann sogar Sneaker zum Culotte-Style kombinieren. Angesagte Modelle finden Sie zum Beispiel bei J. W. Anderson.

Weitere Culottes

Die Marlene-Hose

Die Marlene-Hose für Damen galt lange Zeit als Inbegriff der Emanzipation und ist benannt nach der weltbekannten Filmschauspielerin Marlene Dietrich, die eine Vorliebe für maskulin anmutende Hosen mit weiten Beinen hatte. Heute ist die Marlene-Hose, mit einer schmalen, hohen Taille, etwas weiblicher geschnitten und macht jedes Outfit zum femininen Hingucker. Ringelshirts, Damen-Slingbacks und hochwertiger Schmuck lassen sich wunderbar zur Marlene-Hose kombinieren.

Weitere Marlene-Hosen

Die Palazzo-Hose

Der Unterschied von der Palazzo-Hose zur Marlene-Hose ist, dass Erstere noch weiter geschnitten ist und diese Weite meist schon ab Höhe des Bundes beginnt. Die Marlene-Hose ist hingegen in diesem Bereich meist enganliegend. Palazzo-Hosen für Damen sind im Allgemeinen eher für den Sommer geeignet, da sie häufig aus luftigen Stoffen gearbeitet sind. Hier passen Sandalen, Sandaletten und Slides ideal dazu.

Weitere Palazzo-Hosen

Weite Hosen sind nicht Ihr Ding? Dann entdecken Sie noch mehr Sommerhosen-Trends 2018.