Trend-Report

Fashion Week Berlin - das erwartet uns im Winter 2017/2018

Die Berliner Modewoche gibt den Startschuss für die Herbst-Winter-Saison 2017/2018. Designer wie Dorothee Schumacher, Lena Hoschek oder Marcel Ostertag zeigten uns, auf welche Trends wir uns Ende des Jahres freuen können.

Wenn Fashion-Blogger, Journalisten und Promis in die Hauptstadt pilgern, dann ist die Fashion Week Berlin angesagt. Treffpunkt der Modebegeisterten war dieses Jahr, neben verschiedenen Offsite-Locations, vorallem das historische Kaufhaus "Jandorf" aus DDR-Zeiten. Mit seinem Berliner Rohbau-Charme bot diese Location eine perfekte Kulisse für die Kollektionen der deutschen Designer.

mehr lesen

Neben altbekannten Labels wie Riani oder Sportalm, präsentierten hier auch neuere Brands wie Hien Le oder Leonie Mergen. Wir verraten Ihnen, welche Trends sich schon jetzt für den Winter 2017/2018 abzeichnen.

Karo-Muster

Gleich und gleich gesellt sich gerne - Odeeh kombinierte verschiedene Karomuster miteinander und zeigte uns, wie abwechslungsreich der Winter in Sachen Mode sein wird.

mehr lesen

Denn einen Hosenanzug im selben Karomuster zu tragen, ist wirklich nicht schwer, viel spannender ist es, verschiedene Karos miteinander zu stylen. Besonders cool ist die Zusammenstellung aus mehreren kleinen und großen Karos in einem Outfit. Auch andere Designer, wie Lena Hoschek oder Dawid Tomaszewski setzten in ihren Kollektionen auf Karomuster, z. B. mit einem all-over-karierten Kleid oder einem Glencheck-Mantel.

Odeeh
trenner

Cleane Coolness

Einfarbige Blusen, Palazzohosen und Shiftkleider - auch wenn Sie nicht auf Muster stehen, kommen Sie diesen Winter auf Ihre Kosten.

mehr lesen

Das Label Malaikaraiss zeigte sich in puristischen Silhouetten und cleanen Farben, wie zum Beispiel die hochgeschlossene Hemdbluse in Eisblau. Genauso clean ging es auch auf dem Laufsteg von Hien Le zu. Der Designer kombinierte sportliche Schnitte mit fließenden Stoffen in kühlen Tönen.

fwb-Cleane-coolness-GettyImages-631917276
trenner

Camisole-Tops

Camisole-Tops im Winter? Das ist dieses Jahr kein Problem: Designerin Dorothee Schumacher stylt die reizvollen Spitzen-Tops mit dicken Strickjacken oder unter edlen Wintermänteln.

mehr lesen

Besonders hübsch ist dieser Look, wenn das Slip-Top nur ganz wenig am Dekolleté- oder Schulter-Bereich unter einem Oberteil hervorblitzt und man nur erahnen kann, was für ein feines Stöffchen sich darunter verbirgt. Wem diese Kombi im Winter trotzdem zu kalt ist, kann das Camisole-Top über einem dünnen Rollkragenpullover tragen.

fwb-camisoletop-GettyImages-631869212
trenner

Samt

Samt hat uns ja schon von Kopf bis Fuß durch den letzten Winter begleitet. Dieses Jahr geht der flauschige Trend wohl weiter. Das Label Perret Schaad zeigte weit geschnittene Oberteile, lange Kleider und Palazzohosen aus dem schimmernden Stoff.

mehr lesen

Auch Designerin Marina Hoermanseder griff den Trend wieder auf und kombinierte elegante Samtstiefeletten zu einem Jumpsuit aus transparentem Ausbrenner-Samt. Wer Samt diesen Winter neu interpretieren will, kombiniert mehrere Teile zu einem Velvet-Alloverlook.

fwb-perret-schaad
trenner

betonte Taille

Dorothee Schumacher, Lena Hoschek, Philomena Zanetti, Marc Cain - betonte Taillen fand man in Berlin in fast jeder Kollektion.

mehr lesen

Die einen betonten den schmalen Rumpfbereich durch einen Gürtel, andere durch Schleifen, Nähte oder lange Bänder. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, die Taille sollte kommenden Winter auf jeden Fall im Fokus stehen.

fwb-dorothee-schumacher