Schick in Strick

Pullunder kombinieren - die besten Styles

Pullunder Streetstyle

Hallo Pullunder! Der Hit aus Strick ist wieder da und bietet unzählige Styling-Möglichkeiten für das ganze Jahr. Wir zeigen, wie man den Pullunder kombiniert!

Er ist zurück: der Pullunder. Lange war das clevere Strickteil kaum irgendwo zu entdecken, doch aktuell erlebt der Pullunder ein Revival. Was nicht verwundert, denn er lässt sich wirklich vielseitig einsetzen und ganz unterschiedlich kombinieren. Hier kommen unsere Lieblings-Outfits mit Pullunder:

Street Style – Day 3 – Copenhagen Fashion Week Spring/Summer 2021

Pullunder klassisch zur Bluse kombinieren

Der klassische Pullunder-Look besteht aus Pullunder und Bluse. Uns gefällt der traditionelle Look mit kurzem Pullunder auf Hemdbluse besonders gut. Der gelungene Mustermix aus eingestrickten Rauten im Pullover und den Streifen der Bluse sowie die bunte Brosche und der auffällige Gürtel sorgen dafür, dass der eigentlich konservative Style kein bisschen langweilig wirkt.

mehr lesen

Wer es lieber relaxed mag, für den ist ein weiter Pullunder die richtige Wahl. Ein einfarbiges Modell in weitem Schnitt und mit klassischem V-Ausschnitt ist ein entspanntes Basic. In einer ruhigen Farbe wie Navyblau und in Kombination mit sportlichen Basics, wie einer weißen Kurzarmbluse und knappen Shorts, entsteht so ein richtig lässiger Look.

Pullunder Ton-in-Ton kombiniert

Pullunder Ton-in-Ton kombinieren

Wer sich langsam an das Thema Pullunder herantasten möchte, für den ist ein schlichtes Modell in einer unaufdringlichen Farbe ideal. Natürliche Farben, wie Beige, Grau oder Cremeweiß sind ideal für den Ton-in-Ton-Look. Setzen Sie auf eine Farbe, in der Sie bereits ein paar Basics besitzen, die Sie gerne tragen. So können Sie Ihren Pullunder problemlos in Ihre Garderobe integrieren.

mehr lesen

In Kombination mit einem Essential in der gleichen Farbe entsteht ein ruhiger Look, der trotzdem voll im Trend liegt. Ein V-Ausschnitt am Pullunder macht das Kombinieren ebenfalls leichter und passt einfach immer: zur Bluse mit Hemdkragen genauso wie zum Rollkragenpullover oder zu einem lässigen T-Shirt mit O-Auschnitt.

Pullunder mit Kleid kombiniert

Pullunder zum Kleid kombinieren

Pullunder funktionieren auch super in Kombination mit einem Kleid. Ob geblümtes Midikleid, kurzes Kleid mit Rüschen oder schlichtes Hemdblusenkleid: Der gestrickte Pullunder ist immer ein cooler Gegenpart zum femininen Drunter. In einer leuchtenden Farbe ist er zum Beispiel ein echter Blickfang, der einem schlichten Blusenkleid Schwung verleiht. Zudem hält ein Pullunder angenehm warm – perfekt, wenn Sie Ihre Sommerkleider schon an kühlen Frühlingstagen tragen möchten!

mehr lesen

Bei der Kombination aus Pullunder und Kleid können Sie auch wunderbar mit den Längen der Stücke spielen: Ein XL-Pullunder funktioniert zum Beispiel auch zu einem Minikleid, solange noch ein paar Zentimeter des Rocks zu sehen sind. Ein ultrakurzer Pullunder wiederum ist eine gute Ergänzung zu einem einfarbigen Maxikleid, um dem Look Struktur zu geben.

Pullunder über Strick kombiniert

Pullunder als Strick auf Strick kombiniert

Yes, you can! Was zunächst wie ein No-Go klingt, erweist sich in der Realität als ziemlich stylischer Look: Strick auf Strick. Ob sie nun die Welt auf den Kopf stellen, indem Sie den Unterzieher – denn das ist ja der Pullunder im wahrsten Sinne des Wortes – über den Überzieher, also einen Pullover, ziehen, oder ihn z.B. über ein Strickkleid tragen, bleibt Ihnen überlassen.

mehr lesen

Das Ergebnis lässt sich sehen, und die doppelte Lage Strick ist tatsächlich kuschelig warm. Ein idealer Look an eisigen Wintertagen. Dass die doppelte Portion Strick dabei richtig cool aussehen kann, beweist das abgebildete Styling – eine extragroße Gürtelschließe und der Strick ganz in Schwarz ergeben einen sehr coolen Look.

Pullunder als Kleid getragen

Pullunder als Kleid tragen

Zugegeben, es ist ein etwas gewagter Look, doch auch als Kleider-Ersatz kann ein Pullunder fungieren. Dafür braucht es natürlich ein etwas längeres Modell zum Beispiel die trendige XL-Variante oder aber auch einen Herrenpullunder aus dem Secondhand-Shop. Wenn der Pullunder die richtige Länge hat, ist er im Prinzip ein ärmelloses Strickkleid. Kombinieren Sie den Pullunder dann im Sommer einfach zu einem schlichten T-Shirt und lässigen Retro-Sneakers oder flachen Sandalen.

mehr lesen

Wem der Look mit nackten Beinen zu gewagt erscheint, für den ist ein Styling mit blickdichten Strümpfen und dicken Chelsea-Boots eine gute Alternative. Darüber noch ein langer Mantel und das Pullunder-Kleid wird zum perfekten Outfit für die Übergangszeit.

Pullunder pur

Pullunder pur auf nackter Haut

Und hier die Sommer-Variante für das Pullunder-Styling: Tragen Sie Ihren Pullunder ohne etwas darunter. Der ärmellose Pullover macht sich besonders gut zu simplen Basics, wie Chinos oder Shorts in Beige oder Khaki, oder zu einem schlichten Midirock. Für richtig heiße Tage empfiehlt sich ein Pullunder aus Baumwolle für diesen Look, so kommen Sie auch bei steigenden Temperaturen nicht so leicht ins Schwitzen. Ein Paar flache Sandalen dazu und Sie sind bereit für einen entspannten Sommertag in der Stadt.

mehr lesen

Apropos City: Ein Pullunder ohne etwas darunter passt auch hervorragend unter einen Blazer. So entsteht ein Outfit, das formell genug für einen Business-Termin ist, aber so luftig ist, dass Sie damit auch an Sommertagen in der City einen kühlen Kopf bewahren können.

Noch Lust, ein bisschen weiter zu lesen? In unseren Fashion-Guides finden Sie jede Menge spannende Artikel rund um das Thema Mode.