Wie kleide ich mich als weibliche Führungskraft?

iStock_38379738_MEDIUM_500

Irgendwann haben wir die Zeiten hinter uns gelassen, in denen wir in Chucks ins Büro kommen können. Doch was trägt man als weibliche Führungskraft? Wir verraten es Ihnen.

Von Jasmin, Fashion Editor
trenner-allgemein

In den meisten Unternehmen ist heutzutage die Kleiderordnung recht entspannt und Casual-Outfits mit Jeans und Sneakers sind gang und gäbe. Doch wenn man bereits einige Jahre Berufserfahrung hat und beginnt, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen, wirkt so ein relaxter Look ein wenig zu jugendlich.

mehr lesen Denn auch heute noch gilt: Kleider machen Leute. Wenn man also allmählich weniger mit den Werkstudenten zusammenarbeitet, dafür mehr Zeit mit wichtigen Kunden oder dem Management verbringt, ist es gut, die eigene Kleidung der gehobenen Position entsprechend anzupassen. Es darf etwas weniger sportlich sein, dafür ein bisschen eleganter werden.

Hier finden Sie elegante Blusen >>

Dabei ist es nicht nötig, seinen Look komplett umzukrempeln und auf formelle Klassiker wie Kostüm oder Hosenanzug zurückzugreifen. Mit ein paar simplen Tricks lässt sich die Garderobe auf Führungskraft trimmen.

Zeitlose Klassiker

Shopping Tipps


Klassiker:

Investieren Sie in Klassiker. Klassische Stücke, wie Bleistiftrock und Blazer, Cigarette-Pants oder ein schlichtes Etuikleid, wirken zeitlos und elegant. Ein paar dieser Stücke in gedeckten Farben bilden die Grundlage für Ihre Business-Garderobe und lassen sich immer wieder neu kombinieren. Ob Vorstands-Meeting oder Business-Lunch mit den Kunden: Sie funktionieren auf jedem Parkett und lassen Sie professionell und kompetent wirken.

Material:

Statt robusten Freizeit-Klassikern wie Denim und Jersey haben im Business feinere Stoffe, wie Wolltuch oder Baumwollpopeline Vortritt. Also zum Beispiel Woll-Blazer statt Jeansjacke, und Hemdbluse statt Longsleeve. Als Führungskraft dürfen Sie sich ruhig etwas Luxus gönnen: Eine Seidenbluse oder ein Wollkleid sehen nicht nur besser aus als die billigeren Versionen aus Polyester. Sie tragen sich auch sehr angenehm und sorgen für ein bisschen Luxus im Alltag.

Business Pumps schwarz

Schuhe

Fein, klein und rein ist hier die Regel. Fein gilt für die Sohle: Dünne Sohlen wirken elegant. Dicke Gummisohlen wie bei Sneakers oder Plateau-Sohlen sind tabu. Klein gilt für den Absatz: Er sollte weder zu hoch, noch zu klobig sein. Ein dezenter, mittelhoher Absatz wirkt feminin aber auch seriös. Rein bedeutet: sauber. Frisch geputzte Schuhe sind ein Muss.

Zu den Businessschuhen >>

Business Pumps nude

Styling Tipps


Persönlichkeit:

Sie sollten sich in Ihrem Outfit nicht „verkleidet“ fühlen. Auch und gerade als Führungskraft dürfen Ihre Looks Ihren eigenen Stil widerspiegeln. Mit den richtigen Stylingpartnern kann man auch klassischen Office-Looks Persönlichkeit verleihen. Wer es lieber leger mag, trägt eine Hemdbluse zur schmalen Hose, wer es femininer mag, trägt ein pastellfarbenes Spitzen-Top unter dem Blazer, Vintage-Fans greifen zu Schluppenbluse und Bleistiftrock.

Balance:

Ein stilvolles Business-Outfit sollte weder zu sportlich und maskulin wirken (Jeans und Hoody), noch zu verführerisch und gewagt ausfallen (tiefes Dekolleté, enges Kleid, kurzer Rock). Die Farben sollten dezent sein, dürfen aber mit einzelnen Pieces in intensiveren Farbtönen ergänzt werden. Es darf sich ruhig ein wenig der Jahreszeit anpassen, doch der selbstgestrickte Norwegerpulli und das Sommerkleidchen mit den Spaghetti-Trägern wirken in der Chefetage deplatziert.

Feminine Basics

Business Uhren

Accessoires

Hier gilt: weniger ist mehr. Klassiker wie Armbanduhr und Ehering sind eine stilvolle Ergänzung. Auffälliger Schmuck wie Statement-Kette oder große Kreolen bekommen aber erst nach Feierabend ihren Auftritt. Ein bunt gemustertes Seidentuch und natürlich die exklusive Handtasche sind ebenfalls elegante Begleiter für Ihr Business-Outfit.

Business Uhren

Weitere Artikel