Outerwear Herren

Outerwear für jedes Wetter! Entdecken Sie die angesagtesten Marken für draußen wie Wellensteyn, Canada Goose, Barbour oder Woolrich und lassen Sie sich von Styling-Tipps und Trends bei MYBESTBRANDS inspirieren!

Erfahren Sie mehr >>

+ MEHR FILTER
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 372

Wenn die Temperaturen fallen, der Wind kalt um die Nase pfeift und man sich auf dem Weg ins Büro erste Frostbeulen holt, ist es an der Zeit, seine Outerwear aus dem Schrank zu holen. Vor allem wetterfeste Jacken stehen jetzt hoch im Kurs, am besten mit einer Kapuze und aus regenfesten und atmungsaktiven Materialien.  Steppjacken, Daunenjacken, Funktionsjacken oder Mäntel mit Daunenfüllung sind echte Klassiker der Übergangsjacken.  Aber auch Westen sind praktische Begleiter und schützen vor Wind und Wetter – ziehen Sie sie einfach unter Ihren Anorak und schon haben Sie einen zusätzlichen Kälteschutz am Oberkörper.

Beliebte Marken für Outerwear sind beispielsweise die Klassiker wie Canada Goose, Woolrich, Parajumpers, aber auch Barbour oder Wellensteyn. Legen Sie Wert auf sportlichere Modelle, dann sind Funktionsjacken von Vaude, Napapijri, Save the Duck, Colmar oder Superdry vielleicht das Richtige für Sie. Entdecken Sie hier die beste Outerwear für jedes Wetter:

Outerwear für die kalte Jahreszeit

Dicke Daunenparkas oder mit tierfreien Alternativen gefütterte Anoraks sind perfekte Begleiter, wenn es richtig eisig kalt ist und Sie trotzdem bei jedem Wetter Ihre Aktivitäten draußen durchziehen möchten. Parkas besitzen meist an der Front einen Reißverschluss, den man zusätzlich mit einer Knopfleiste schließen und damit vor Wind schützen kann. Parkas sind außerdem meist oberschenkellang und so eine gute Alternative zu noch längeren Mänteln. Durch ihre dicke Füllung und das oftmals wasserabweisende Obermaterial halten diese Winterjacken nicht nur den Oberkörper warm, sondern schützen auch die Oberschenkel vor Kälte. Wer sich also im Winter lange bei Temperaturen unter Null lange draußen aufhalten möchte, greift am besten zu einem Parka, der wie eine Rüstung gegen Schnee wirkt.

Wer es etwas dezenter mag, dem seien Bomberjacken ans Herz gelegt, die durch ihren kürzeren, hüftlangen Schnitt charakterisiert sind, aber dennoch meist richtig dick gefüttert sind.

Auch hier gibt es sowohl Daunenfüllungen, aber auch nichttierische Alternativen. Wer auf Nummer sicher gehen und keine Frostbeulen riskieren möchte, greift am besten zur Funktionswear wie einer echten Winterjacke mit Outdoorelementen, die wind- und wetterfest sind und auch für hohe Minusgrade geeignet sind. Damit kreieren Sie zwar einen sehr sportlichen Look – aber wenn Sie nicht gerade ins Büro gehen, ist das vollkommen in Ordnung!

Outerwear für die Übergangszeit

Die passende Outerwear für die Übergangszeit zu finden, kann ganz schön kniffelig werden. Vor allem in der Zeit von Winter zu Frühling, aber auch vom Sommer zum Herbst ist es nicht ganz leicht, die passende Übergangskleidung zu finden. In Winteranoraks kann man bei frühlingshaften Temperaturen und den ersten wärmenden Sonnenstrahlen schnell zu schwitzen beginnen, allerdings ist es morgens und abends auch noch sehr kalt.

Auch das Wetter im Herbst ist oft nicht leicht einzuschätzen. Erzeugt die Septembersonne noch Temperaturen über 20 Grad, kann es ohne Sonne sehr schnell kalt und frisch werden. Für die wechselhafte Zeiten empfehlen sich entweder Übergangsjacken aus dem Bereich der Funktionswear, die wärmeregulierend wirken. Oder Sie ziehen eine Weste über/unter Ihre leichtere Jacke, so dass Sie das Zwiebelprinzip verfolgen und sich durch An- und Ausziehen perfekt an die aktuellen Temperaturen anpassen können.

Als passendes Schuhwerk können Sie Hightop Sneaker von beispielsweise Adidas, Nike oder, etwas modischer, Golden Goose oder Axel Arigato, in Erwägung. Für den Fall, dass Sie Regenschauer erwarten wären vielleicht auch Lederschuhe wie die von Timberland oder Red Wing Shoes bestens geeignet. 

Outerwear schicker gestylt

Outerwear für Herren muss aber nicht immer sehr sportlich aussehen, Sie können sich für Ihre Aktivitäten bei Wind und Wetter auch schicker anziehen. Achten Sie dabei vor allem auf neutrale, klassische Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Grau, das ist für einen schickeren Look unerlässlich. Bunte Farben und Muster sehen sehr schnell nach Skipiste aus und stehen eher für einen sportlichen Style. Die englische Traditionsmarke Barbour setzt beispielsweise auf klassische Outerwear, die Wachsjacke ist wetterfest und auch im englischen Königshaus ein treuer Begleiter für alle Outdoor-Aktivitäten im wechselhaften Wetter.

Auch die passenden Schuhe können Sie zu einem schickeren Outerwear-Look kombinieren. So wären beispielsweise Chelsea Boots mit etwas Profil gut geeignet, stilvoll unbeständigem Wetter zu trotzen.

Outerwear für Männer: Exklusive Marken und Materialien

Klassische Marken für Outerwear sind Wellensteyn, Barbour, Canada Goose, Woolrich. Diese Labels haben alles an Outerwear im Sortiment – von Parkas, Bomberjacken, klassischen Anoraks bis  hin zu Daunenjacken oder Mänteln. Aber auch bei Vaude, Mammut oder Patagonia, die mit ihren Hardshell-Jacken echte Allwetter-Anoraks liefern, werden Outdoor-Fans fündig werden. Achten Sie darauf, dass das Obermaterial nicht unbedingt aus einem natürlichen Material wie Baumwolle oder Wolle gefertigt ist,  diese haben keine wasserabweisende Eigenschaften und können sich bei Regen schnell vollsaugen. Besser sind beschichtete Oberflächen, an denen kein Wind durchpfeift und Wasser abperlt.

go to top
spinner