Closed Jeans

Alles von Closed
Sortieren
  • Relevanz
  • Höchste Reduzierung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Beliebtheit
  • Neueste

Closed Jeans sind immer im Trend

Egal, ob Hosen, Kleider, Blusen oder Accessoires, Jeans sind Kult und das Material Denim zählt längst zu den beliebtesten Stoffen in der Modewelt. Das Hamburger Unternehmen Closed ist einer der Pioniere in der Jeans-Produktion, es brachte Klassiker wie die Pedal Pusher und den Schnitt mit der so genannten X-Pocket auf den Markt. Hochwertig produzierte Basics und vielseitige Designs prägen die Kollektionen für Damen und Herren, das spiegelt sich auch bei den Closed Jeans wider. Hier wird auf Trends reagiert, ohne dass man die alten Jeansformen vergisst, man entwickelt sie weiter. So wird zum Beispiel aus der karottig geschnittenen Pedal Pusher mit lockerem Bein die Pedal Skinny, die an den Beinen eng anliegt und mit Stretch für Komfort sorgt. Auch bei den Farben und Materialien wird auf den Zeitgeist eingegangen. So gibt es auch Samthosen im typischen Five-Pocket-Schnitt. Oder aber graue Jeans, denn Denim muss nicht immer blau sein!

Der Klassiker: Die Closed Jeans Pedal Pusher

Die Idee der Unternehmensgründer Ende der 70er Jahre war es, Italiens erste Denim-Marke für coole Sportbekleidung zu lancieren. Dass daraus 20 Jahre später ein echter Jeanspionier werden sollte, haben sich Marithé und Francois Girbaud wohl nicht träumen lassen. Doch als Closed 1980 die Pedal Pusher auf den Markt brachte, traf das Unternehmen mit dieser neuen Jeansform den Geschmack einer ganzen Generation - und den der folgenden. Denn seit der Markteinführung vor knapp 40 Jahren wurde dieser Jeans-Star von Closed bereits über 30 Millionen Mal verkauft. Aber was war so neu, so anders an der Pedal? Im Gegensatz zu den herkömmlichen Jeans-Schnitten kam die Pedal viel lässiger daher. Ein wadenlanger Schnitt, der zum Knöchel hin schmaler wird, der taillenhohe Bund und die horizontalen Schlitztaschen sind die prägendsten Eigenschaften dieser Jeans. Mit diesem speziellen 80ies-Look ist sie bestimmt einer der Vorbilder für aktuelle Jeans-Lieblinge wie den Boyfriend-Schnitt oder die Mom-Jeans. Auch heute noch bietet Closed seinen Jeans-Fans eine Pedal Pusher an – allerdings in Schnitt und Design an die heutigen Vorlieben der weiblichen Jeansliebhaber angeglichen. Der taillenhohe Bund ist sicherlich immer noch das auffälligste Merkmal der neuen Pedal Pusher. Allerdings ist die Beinweite nicht mehr ganz so locker geschnitten, wie es die ursprüngliche Design-Vorlage von 1980 vorgab. Der knöchellange Schnitt ist dafür gleich geblieben, er lenkt den Blick auf die Fesseln – am besten kombinieren Frauen ihre Closed Jeans zu Stiefeletten und lässigen Strickjacken oder Mäntel im Oversize-Look. Auch für eine neue Männer-Pedal hat man bei Closed ebenfalls im Design-Archiv gestöbert und die alte Pedal neu interpretiert. Sie ist von Workwear inspiriert, mit größeren Gesäßtaschen und zusätzlicher Tasche auf der linken Beinrückseite. Zwei Bundknöpfe lenken den Blick auf die Körpermitte, denn trotz aller Modernisierung sitzt auch diese Männer-Pedal immer noch hoch in der Taille, verfügt über weite Beine, die zum Knöchel hin schmaler zulaufen.

 

Weitere Lieblinge von Closed: der X-Pocket-Schnitt und die Baker

Vor der Lancierung einer weiteren Neuheit unter den Closed Jeans stand die Idee, die Hände auch bei ausgetreckten Armen entspannt in die Vordertaschen der Hosen stecken zu können. Also entwickelten die Designer von Closed eine spezielle Taschenform, die sie sich sogar weltweit patentieren ließen. Blickt man von vorne auf die Jeans, sind die Jeanstaschen in X-Form aufgesetzt, um genau zu sein, im 33-Grad-Winkel. Diese Optik hat der Taschenform auch ihren Namen verliehen, die „X-Pocket“. Zu einem weiteren Jeans-Liebling zählt sicherlich die sogenannte „Baker“, ein 5-Pocket-Schnitt für Frauen, der mit Slim Fit, einer normalen Bundhöhe, einer verkürzten Hosenlänge sowie schmal zulaufender Beinform ganz den Geschmack unzähliger Frauen trifft. Die Baker gibt es bei Closed aktuell in vielen Indigo-Waschungen und Materialien wie Samt, Cord, Baumwoll Denim, Satin Jeans und sogar Veloursleder.

Die perfekte Jeans für jede Figur

Eine Closed Jeans ist ein echter Allrounder und wirklich jeder kann sie zu (fast) allen Gelegenheiten tragen. Man sollte nur ein paar Dinge beachten, damit man für seine Figur auch das richtige Modell auswählt. Wer eher schlanker wirken möchte, greift in diesem Fall lieber zu dunklen Waschungen und Straight Cuts. Wer sich zu dünn findet, kann hellere Farben tragen. Großen Frauen stehen Bootcut-Jeans und Jeans im Marlene-Schnitt, kleine Frauen mit weiblicheren Rundungen sollten hingegen eher keine weit geschnittenen Boyfriend-Jeans tragen. Wenn man nicht gerade in einer Bank arbeitet, dürfen homogen dunkle Indigo-Waschungen durchaus auch ins Büro getragen werden. Moonwashed-Jeans oder Jeans mit Cut-Outs und auffallender Used-Optik sind dagegen eher etwas für den Freizeit-Look. Wer seine Figur mit einer Closed Jeans optimieren möchte, sollte auch auf die Anordnung der Taschen achten. Für einen wohlgeformten Po sollten die Taschen nicht zu niedrig oder zu weit außen sitzen, am besten sind mittig platzierte Taschen. Je schmaler die Jeans, desto kürzer darf die Beinlänge sein (Ankle), je weiter die Jeans, desto länger sollten die Beine sein. Ausnahme: die Jeans-Culotte.

Entdecken Sie die aktuellen Jeans-Trends von Closed auf MYBESTBRANDS


 
Meine Merkliste
Loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich, um Ihre Merkliste zu nutzen.
Registrieren
Login
 
×
Loading
 
GUTSCHEIN FÜR SIE!
 
 
Dies ist ein second hand Artikel!
Bitte beachten Sie: dies ist ein Artikel aus zweiter Hand, der in unserem Partnershop für Second Hand Designer Mode verkauft wird.