Diesel T-Shirts

Alles von Diesel
Sortieren
  • Relevanz
  • Höchste Reduzierung
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Beliebtheit
  • Neueste

 

So tragen Sie ein Diesel T-Shirt richtig

Die Marke Diesel steht nicht nur für seine Denim-Kleidung – neben den Accessoires wie Uhren und Parfums sind es vor allem auch die T-Shirts, die den Erfolg des italienischen Kult-Unternehmens ausmachen. Diesel T-Shirts sind ultralässig, wirken extrem cool und sind weit entfernt davon, auch nur annähernd langweilig zu sein.

 

Der Irokese auf den Diesel T-Shirts

Eine große Portion Ironie: Das und der Hang zur bewussten Provokation sind untrennbar mit der Marke Diesel verbunden. Auch der berühmte Irokese, wohl einer der berühmtesten Indianer der Welt, hat gespaltene Reaktionen hervorgerufen, als er zum ersten Mal auf den T-Shirts, Pullovern und Jacken von Diesel auftauchte. Darf man mit solch einem sensiblen Symbol werben? Für Diesel stellte sich diese Frage gar nicht, seit über dreißig Jahren schon kreiert das Label Werbekampagnen, die provozieren und die im Gedächtnis bleiben. Die Tuschezeichnung eines Mohikaners als Symbol des modernen Großstadtindianers wurde von einem jungen Künstlers entwickelt und war der Grundstein für die laute, bunte, ironische und surrealistische Werbung von Diesel. Damit war die Marke ganz anders als die luxuriös angehauchte Werbung in Schwarz-Weiß der Konkurrenz. Immer wieder führte diese Ausrichtung auch zu Skandalen, so sah man 1994 zwei sich küssende Seemänner und auch eine Werbung von 2015, in der man halbnackte Models tanzen sah, war für Facebook zu schlüpfrig und wurde vom Sozialen Netzwerk gelöscht. Um die Diesel T-Shirts noch moderner an den Mann zu bringen, war die Marke 1995 auch die erste, die ihre Kleidung im Internet anbot.

 

Diesel T-Shirts für Herren

Alle Diesel T-Shirts sind aus reiner, weicher Baumwolle gefertigt und garantieren eine langlebige perfekte Passform. Die T-Shirts für Herren sind sehr körperbetont geschnitten und schmiegen sich an Brust und Taille. Langweilig sind Diesel T-Shirts nie, auch die unifarbenen Modelle haben kleine Details wie besondere Nähte oder ungewöhnliche Taschen, die die Oberteile einzigartig machen. Sehr mutig sind auch die vielen verschiedenen Prints, die sich auf den Diesel T-Shirts finden lassen. Egal, ob Logo-Print mit dem bekannten Irokesen oder geometrische Formen – die T-Shirts sind niemals Accessoire, sondern stehen für sich. Der wohl bekannteste Schriftzug der Diesel T-Shirts ist „Only the brave“, aber auch „Made Man“ und schlicht „Diesel Industries“ sind sehr beliebte Looks. Was zu den T-Shirts getragen werden kann? Selbstverständlich Diesel Jeans. Die T-Shirts rufen quasi nach lässigen und coolen Schnitten und fühlen sich mit weichem Denim besonders wohl. Bequeme Hoodies, lockere Cardigans und lässige Lederjacken machen den Diesel-Look komplett.

 

Diesel T-Shirts für Damen

Auch bei den Damen stehen die Prints der Diesel T-Shirts im Vordergrund. Hier geht es durchaus etwas weiblicher zu, Blumen, Animal Prints und angesagte Streifen sind Teile der aktuellen Kollektion. Details wie Fledermaus-Ärmel oder doppellagige Stoffschichten oder aufgenähte Perlen heben die Damen T-Shirts von den Diesel T-Shirts für Herren ab. Besonders bequem sind die Shirts im Oversize-Look, die genauso gut beim Shoppen wie beim Entspannen in den eigenen vier Wänden getragen werden können. Lässige Jeans, lockere Strick- oder Denimjacken und gemütliche Sneaker passen besonders gut zu den T-Shirts. Zu elegant und zurückhaltend sollte es beim restlichen Look jedoch nicht zugehen, denn von jeher steht Diesel für mutige und trendige Looks, die jeder sehr selbstbewusst tragen sollte.

 

Die Geschichte von Diesel

Die Geschichte der Marke Diesel war schon immer unkonventionell und beginnt mit Kaninchen. Diese verkaufte der kleine Renzo Rosso nämlich als kleiner Junge auf dem Markt seiner Heimatstadt Padua in Italien. Der 1955 geborene Italiener legte großes Geschick beim Verkaufen und Verhandeln von Preisen an den Tag – und zeichnete so seinen Weg zum einflussreichen Modeunternehmer vor. Schon mit 15 Jahren besuchte Rosso eine Textilfachschule, eine Zeit, die dem Italiener gut gefallen hat. So lernte er hier von echten Profis aus der Modewelt alles über Textilien, Schnittmuster, das Designen, Nähen und Vermarkten von Kleidung. Erst kurze Zeit war Rosso auf der Schule, als er über einen Freund aus den USA einen Denimstoff in die Hände bekam und eine Jeans schneiderte, deren Schlag sage und schreibe 42 Zentimeter weit ist. Als seine Freunde diese Jeans sahen, wurden sie neidisch: So eine wollten sie auch haben. Rosso witterte seine Chance und nähte jede Menge Denimhosen – und verkaufte diese selbstverständlich gewinnbringend. Sein erster Job als Produktionsleiter einer Textilfabrik machte ihn nur mäßig glücklich, deshalb gründete er 1978 seine eigene Marke. Er nannte sie Diesel – in einer Zeit, in der durch die Ölkrise Benzin knapp wird und Diesel zum Retter wurde. Außerdem gefiel ihn, dass der Name in jeder Sprache gleich ausgesprochen wird. Seine ersten Jeans ließ Rosso künstlich auf alt trimmen, weil Second-Hand-Jeans Ende der Siebziger Jahre überaus angesagt waren. Wegen der aufwändigen Produktionsweise verlangte Diesel deutlich mehr als den Marktpreis, machte die Jeans so zum Luxusprodukt, sehr zum Ärger der Konkurrenz. Doch die Denimhosen und später auch die Diesel T-Shirts verkauften sich rasant. Heute zählt Diesel zu den zehn größten Jeans-Herstellern der Welt – alle Teile der Kollektionen finden Sie auf MYBESTBRANDS.


 
Meine Merkliste
Loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich, um Ihre Merkliste zu nutzen.
Registrieren
Login
 
×
Loading
 
GUTSCHEIN FÜR SIE!
 
 
Dies ist ein second hand Artikel!
Bitte beachten Sie: dies ist ein Artikel aus zweiter Hand, der in unserem Partnershop für Second Hand Designer Mode verkauft wird.